VTH-Fachgruppe „Schlauch- und Armaturentechnik“ gibt Empfehlungen zur richtigen Lagerung von Schläuchen

Die VTH-Fachgruppe „Schlauch- und Armaturentechnik“ gibt Tipps zur richtigen Lagerung von Schläuchen und Schlauchleitungen: Kühl, trocken und einzeln - Bild: VTH / Kollaxo

| von Felix Lauther

Hydraulikschläuche und Schlauchleitungen sind im Verlauf ihres Lebens einer Vielzahl an äußeren Einflüssen ausgesetzt. Ihr zuverlässiges Funktionieren hängt dabei nicht nur von technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen während des Gebrauchs ab, sondern auch von einer korrekten Lagerung. Aufgrund der Anfälligkeit von Gummi gegenüber Sauerstoff, Ozon, Infrarot- und UV-Strahlung sowie gegen Hitze gelten bei der fachgerechten Aufbewahrung von Elastomer-Schläuchen und Schlauchleitungen im Bereich der Hydraulik oder Druckluft besondere Regeln.

Welche Rolle spielen die klimatischen Bedingungen bei der Lagerung?

„Schläuche und Schlauchleitungen aus Gummi und Kunststoff sollten grundsätzlich in einem dunklen, kühlen und trockenen Raum gelagert werden, der mäßig belüftet und frei von Zugluft ist. Die Temperatur sollte bei einem stabilen Wert zwischen -10 und +25°C liegen, die relative Luftfeuchtigkeit weniger als 65 Prozent betragen. Eine Bildung von Kondenswasser auf den Schläuchen ist zu vermeiden“, empfiehlt Alexander Ruckdeschel, Managing Director bei Trelleborg Industrial Products Germany.

Lagern Sie Schläuche und Schlauchleitungen mindestens zwei Meter von jeglicher Wärmequelle entfernt. Um eine vorzeitige Alterung zu vermeiden, müssen sie zudem vor direkter Sonneneinstrahlung und vor Kunstlicht geschützt werden.

Wie und wie lange dürfen Schläuche und Schlauchleitungen gelagert werden?

Das zuverlässige Funktionieren von Schläuchen und Schlauchleitungen hängt nicht nur von technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen ab.
Die zuverlässige Funktion von Schläuchen hängt nicht nur von technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen während des Gebrauchs ab, sondern auch von einer korrekten Lagerung. - Bild: VTH / Kollaxo

Schläuche und Schlauchleitungen sollten einzeln gelagert und nicht gestapelt werden. Soweit möglich sind sie in der Originalverpackung aufzubewahren, außerdem mit den mitgelieferten Kappen an den Schlauchenden, die sie vor Staub und Verschmutzung wie zum Beispiel Mineralöl schützen.

Da Ozon besonders schädlich ist, dürfen in den Lagerräumen keinerlei ozonerzeugende Geräte, wie zum Beispiel Elektromotoren, arbeiten. Verbrennungsgase und Dampf, die durch photochemische Vorgänge zu Ozonbildung führen könnten, müssen beseitigt werden. Lagern Sie Schläuche und Schlauchleitungen nicht im gleichen Raum wie Lösungsmittel, Treibstoffe, Schmierstoffe oder chemische Produkte. Dies ist in der Norm DIN EN ISO 8331 verankert.

Generell sollte die Lagerzeit so kurz wie möglich gehalten werden, da eine lange Lagerdauer zu einer Verschlechterung der physikalischen Eigenschaften führen kann.

Alle wichtigen Informationen zur richtigen Auswahl, Lagerung, Verwendung und Wartung von Schläuchen und Schlauchleitungen aus Gummi und Kunststoff stellt die VTH-Fachgruppe SAT ab sofort in einer Lageranleitung bereit. Sie ist bei 74 führenden Herstellern von Schlauchleitungen im VTH erhältlich.

 

Bleiben Sie immer über die neueste Schlauchtechnik informiert!

Sie wollen mehr über Schläuche und Schlauchleitungen wissen? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!