Die Messe Blechexpo in Stuttgart erwartet auch 2019 wieder mit einem neuen Rekordbesuch.

Neue Blechbearbeitungsmaschinen mit hydraulischer Antriebstechnik stehen auf der Messe genauso im Blickpunkt wie pneumatische Greif- und Vakuumsysteme. - Bild: P. E. Schall

| von Felix Lauther

Mit Prozesskompetenz rund um die Bearbeitung von Blechen, Rohren und Profilen heißt die 14. Blechexpo ihre Austeller und Fachbesucher vom 5. bis 8. November 2019 in Stuttgart willkommen. Die weltweit zweitgrößte Branchenveranstaltung liefert den Fachbesuchern ein umfassendes Produkt- und Leistungsangebot rund um die mechanische Be- und Verarbeitung sowie Füge- und Verbindungstechnik.

Blech dominiert Maschinen- und Anlagenbau

Blechexpo Logo, Bild: Schall

Dem Fachbesucher werden Lösungen und Systeme rund um die Vor- und Endbearbeitung, die Baugruppen-Komplettierung sowie das Oberflächen-Finish sichtempfindlicher Bauteile präsentiert. Dazu gehören konkret Blechbearbeitungsmaschinen mit hydraulischen Systemen, sowie Pneumatik-Elemente bei den Vakuum-Saugsystemen.

Ergänzend dazu stehen Vakuum-Lasthebe- und Transportgeräte im Fokus der Messe. Hydraulische und pneumatische Steuerungs- und Regeleinrichtungen sind Teil der Ausstellungen im Themenkomplex Prozesskontrolle und Qualitätssicherung.

Pneumohydraulischer Antrieb

Auf der Blechexpo 2019 stehen auch Hersteller von Antriebszylindern, wie Tox Pressotechnik, im Fokus des Fachpublikums.
Auf der Blechexpo stellen unter anderem auch die Antriebsspezialisten von Tox Pressotechnik aus. - Bild: P.E. Schall

Mit dem Tox-Kraftpaket hat zum Beispiel das Unternehmen Tox Pressotechnik einen Dauerbrenner seiner Antriebstechnik im Messegepäck. Ausgelegt für die rationelle mechanische Einzel- oder Serienbearbeitung von Blechteilen oder für die Montage von Bauteilen zu Baugruppen sorgen die Tox-Kraftpaket-Antriebszylinder für reproduzierbare Presskräfte bei vielen Vorgängen. Das Unternehmen wird in Stuttgart die Standard-Ausführungen line-Q und line-X sowie das X-KT-System (mit getrenntem Druckübersetzer) ebenso wie die Sondertypen S und K (Kurzbauform) zeigen.

Vakuum-Neuheiten

Auf der Blechexpo stellt Schmalz Vakuum-Komponenten für vernetzte Prozesse vor. Auch ergonomische Vakuumheber für manuelle Abläufe sind Teil der Ausstellung. Jüngste Entwicklungen wie die neue App, die alle NFC-fähigen Smart Field Devices von Schmalz nicht nur lesbar, sondern auch beschreibbar macht, dürfte ein Besuchermagnet werden.

Mit dieser Applikation kann der Anwender zum Beispiel den Vakuum- und Druckschalter VSi über das Smartphone parametrieren oder Werte von einem Device auf andere übertragen. So verringere sich die Inbetriebnahmezeit um bis zu 75 Prozent, wie Schmalz erklärt. Ein neuer Magnetgreifer wurde speziell für die Handhabung von ferromagnetischen Werkstücken entwickelt und ist ebenfalls Teil des Messeportfolios.

Zur Messe

Das müssen die Besucher noch wissen

Die Blechexpo findet alle zwei Jahre statt. Bereits rund fünf Monate vor dem Messestart verzeichnete die Veranstalter für die Blechexpo 2019 sowie die parallel veranstaltete Schwestermesse Schweisstec, mehr Aussteller auf mehr Quadratmetern sowie höhere Internationalität als 2017. Der Zuwachs von gut 150 Hauptausstellern und 20 Prozent Hallenfläche mehr als im entsprechenden Zeitraum 2017 ist bereits gesetzt. Insgesamt werden rund 1.500 Aussteller das Messegeschehen rund um die Blechexpo in neun Hallen bestimmen.

  • Ort: Landesmesse Stuttgart, Messepiazza, 70629 Stuttgart
  • Öffnungszeiten: Dienstag – Donnerstag: 09:00 – 17:00 Uhr, Freitag: 09:00 – 16:00 Uhr
  • Eintrittspreise: Tageskarte 30,00 € – ermäßigte Tageskarte 22,00 € – 2-Tageskarte 50,00 €. Alle Tickets gelten auch für die Besucher der Schwestermesse Schweisstec.

 

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!