Klaus Leben an Pistenraupe, Bild: fluid

Klaus Leben ist einer der Gründer des Dämpfungstechnikspezialisten Leben & Co. Bild: fluid

1966 begann die Firmengeschichte mit der Entwicklung von Pistenraupen. Bis dahin waren nur wenige Liftunternehmen mit damals hochpreisigen Raupen ausgestattet. Im November 1967 wurde das Unternehmen Leben und Co. gegründet.

Weil um 1980 die üblichen Schneemassen ausblieben, suchte das Unternehmen nach einem neuen Standbein. Seitem werden Dämpfungselemente entwickelt und konstruiert. 1990 übernahm die Firma schließlich die Dämpfungstechnik der Firma AROS Hydraulik in Memmingen.

Passgenaue Dämpfungselemente

Gruppenbild Mitarbeiter Leben & Co., Bild: fluid
Mitarbeiter und Geschäftsführung der Leben & Co. feiern ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Bild: fluid

Heute ist das Unternehmen für seine Stoß- und Schwingungsdämpfung bekannt. Das Dämpfungselement unter der Bezeichnung Compenser kommt in temperierten Innenräumen bis hin zu extremen Hoch- oder Tiefsttemperaturen zum Einsatz. Die Dämpfungseigenschaften werden gemäß den Kundenwünschen angepasst.

Für besondere Einsätze, zum Beispiel Temperaturen über 80° C oder unter -40° C setzt das Unternehmen als Dämpfmedium Compensol eine pastenförmige Dispersion ein. Dieses Medium erstarrt im Ruhezustand zu einer scheinbar festen Masse und wird erst unter Krafteinwirkung fließfähig. Endet die Belastung, so kehrt es in den scheinbar festen Ursprungszustand zurück.

Einsatz der Dämpfungstechnik

In zahlreichen Bereichen ist die Dämpfungstechnik des Unternehmens zu finden: in Bergbahnen, in der Luftfahrttechnik, in Offshore-Anlagen, in Hütten- und Walzwerken, in Krananlagen, Eisenbahnen, Fahrgeschäften oder Schleusen. Die größten doppelwandigen Dämpfer, die das Unternehmen bisher hergestellt hat, waren 7,5 Meter lang und wurden in Regalbediengeräten eingebaut.

fluid wünscht dem Unternehmen auch für die nächsten 50 Jahre alles Gute! hei