Georg Rempel ist Leiter Produktmanagement und Services bei Voss Fluid und erklärt im Interview, welche alternative Methode er zu Klemmringsystemen vorschlägt.

Georg Rempel, Leiter Produktmanagement und Services bei Voss Fluid, weiß, wie eine Rohrumformung auch ohne Klemmringsystem möglich ist. - Bild: Voss Fluid

Sie haben mit VossLok40 eine neue Rohrumformlösung auf den Markt gebracht. Was ist das Besondere an dieser Technik?

VossLok40 ist die überlegene Alternative zu 40°-Klemmringsystemen. Sie sind in vielen Anwendungen, in denen hohe Leckagesicherheit und Funktionalität gefordert werden, weit verbreitet. Wir haben uns bei Voss für einen anderen Ansatz entschieden: Beim VossLok40-Rohrumformprozess wird an das Rohrende eine Dicht- und Haltekontur angeformt, sodass Klemmringe nicht mehr benötigt werden. Um die Prozesssicherheit zu erhöhen, führt der Anwender die Vormontage mit einem eigens entwickelten Umformgerät aus. Dabei entsteht die benötigte 40°-Geometrie und wir erzeugen zusätzlich eine Dichtkante an der Rohrstirnfläche. Diese patentierte Art der Umformung ist im Bereich der 40°-Anwendungen bislang einzigartig.

Was sind die konkreten Vorteile – warum sollten Anwender dieses klemmringfreie System einsetzen? 

Anwender erreichen durch das spezielle Konstruktionsprinzip von VossLok40 eine insgesamt höhere Prozess- und Leckagesicherheit. Durch die automatische und überwachte Umformung schließt der maschinelle Umformprozess Fehler aus. Er garantiert somit fehlerfreie Vormontagen. Denn am Montageendpunkt erfolgt ein kontrollierter und spürbarer Kraftanstieg, wodurch sich Montagefehler vermeiden lassen. Im Gegensatz zu Klemmringsystemen ist bei VossLok40 eine einfache und sichere Drehmomentmontage möglich. Das System besitzt eine hohe Feinstdichtigkeit bei Nenndrücken bis 700 bar. Im Gegensatz zur Klemmringverschraubung reduzieren sich außerdem die Material- und Lagerkosten, da Komponenten für die Abdichtung eingespart werden. Nicht zuletzt verringert sich auch die gesamte Montagezeit um rund 66 Prozent.

Wie erfolgt der Umformprozess mit VossLok40?

Der gesamte Umformprozess dauert je nach Rohrgröße circa drei bis fünf Sekunden. Als Erstes legt der Monteur die Länge des Rohrs aus. Da das Rohr durch die Umformung kürzer wird, addiert er ein entsprechendes Aufmaß, um die benötigte Länge zu erreichen. Alle Konstruktionsmaße entnimmt er dabei den entsprechenden Produkttabellen. Das Rohr muss leicht entgratet und sauber rechtwinklig abgesägt sein. Die versilberte Überwurfmutter wird zunächst auf das Rohr geschoben und die VossLok40-Umformmaschine mit dem Werkzeug bestückt. Das Vormontagegerät fährt einmalig eine Referenzfahrt und erkennt automatisch, welches Werkzeug in welcher Größe eingelegt ist. Dann fährt es in die Startposition. Der Monteur schiebt die Rohrleitung bis zum Anschlag in die Maschine. Sobald er den Startknopf drückt, spannt die Maschine das Rohr mithilfe der Spannbacke. Die Umformeinheit fährt vor und beginnt mit der Umformung. Währenddessen werden alle relevanten Parameter gemessen und die Maschine erkennt automatisch, wie weit sie im Umformprozess fahren muss. Ist die Umformung abgeschlossen, öffnet sich die Klemmbacke und das Rohr kann entnommen werden. Die Maschine fährt erneut in die Startposition, wonach der Anwender das andere Ende des Rohrs nach demselben Prinzip umformen kann.

Für welche Branchen eignet sich das System?

Einsatzgebiete sind alle Branchen, in denen 40°-Anwendungen Verwendung finden. Dazu zählen beispielsweise die Chemie und Petrochemie, die Pharmazie, der Automotive-Bereich sowie die Öl- und Gasbranche. Alle diese Branchen müssen sensible Medien unter einem anspruchsvollen Handling einsetzen. Tritt etwa Gas aus, bemerken Mitarbeiter das unter Umständen nicht – oder erst dann, wenn es schon zu einer Gefahrensituation, beziehungsweise konkreten gesundheitlichen Schäden gekommen ist. Deshalb ist es obligatorisch, selbst geringe Leckagemengen zu vermeiden.

Ein aktuelles Anwendungsgebiet, das in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen wird, liegt im Bereich alternativer Antriebe wie CNG (Compressed Natural Gas) oder Wasserstoff-, beziehungsweise Brennstoffzellen. Hier hat sich das VossLok40-Rohrumformsystem unter anderem durch seine hohe Leckagesicherheit bewährt, die in Zertifizierungsverfahren für den Gebrauch in diesen Anwendungen bestätigt wurde. Verfügbar ist das System in verschiedensten Bauformen für Rohre mit einem Außendurchmesser von 6 bis 22 Millimeter. Die Verschraubungskomponenten sind standardmäßig aus Edelstahl 1.4404 gefertigt, auf Kundenwunsch in Sonderwerkstoffen erhältlich und mit diversen Rohrmaterialien kombinierbar.

Grundvoraussetzung für den VossLok40-Umformprozess ist die zugehörige Umformmaschine. Für Projektkunden ist es aber oftmals nicht wirtschaftlich, die Maschine extra zu erwerben oder zu mieten. Als Systemlieferant bieten wir diesen Kunden daher an, ihnen fertig umgeformte, mit allen Komponenten ausgestattete Leitungen zu liefern. Das gilt aber nicht nur für Anwender: Wir liefern allen unseren Kunden auf Wunsch individuell gefertigte, einbaufertige Hydraulikleitungen. Diese überzeugen durch maximale Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit mit perfekt aufeinander abgestimmten Hydraulikkomponenten. Auf Wunsch besuchen wir unsere Interessenten direkt vor Ort und erklären die gesamte Lösung in allen Details. Zudem bieten wir unseren Anwendern umfängliche Montageschulungen an, um diese von vornherein mitzunehmen.

VossLok40, Bild: Voss Fluid
Mit VossLok40 bietet Voss Fluid eine wirtschaftliche und prozesssichere Alternative zu 40°-Klemmringsystemen. Bild: Voss Fluid

Bietet Voss Fluid hier besondere Serviceleistungen an?

Die Grundvoraussetzung für den VossLok40-Umformprozess ist die zugehörige VossLok40-Umformmaschine. Für Projektkunden ist es aber oftmals nicht wirtschaftlich, die Maschine extra zu erwerben oder zu mieten. Als Systemlieferant bieten wir diesen Kunden daher an, ihnen fertig umgeformte, mit allen Komponenten ausgestattete Leitungen zu liefern. Das gilt aber nicht nur für Anwender: Wir liefern allen unseren Kunden auf Wunsch individuell gefertigte, einbaufertige Hydraulikleitungen. Diese überzeugen durch Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit mit perfekt aufeinander abgestimmten Hydraulikkomponenten. Auf Wunsch besuchen wir unsere Interessenten direkt vor Ort und erklären die Lösung en détail. Zudem bieten wir unseren Anwendern umfängliche Montageschulungen an, um diese von vornherein mitzunehmen.

Zum Unternehmen

Voss Fluid

Voss Fluid ist international präsent: Neben der Hauptniederlassung im nordrhein-westfälischen Wipperfürth unterhält der Systempartner für hydraulische Verbindungstechnik Standorte in Frankreich, Italien, Spanien, Polen und China. Ergänzt wird das Netzwerk durch Vertriebspartner auf der ganzen Welt. Zur Voss Holding gehören auch die Voss Automotive sowie neun weitere Auslandsgesellschaften. www.voss-fluid.net

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!