Bild: Kadmy - stock.adobe.com

Bild: Kadmy - stock.adobe.com

Eaton hat sein Sortiment an Hydraulikschläuchen mit der Einführung der Produktserie Dynamax EC881 erweitert. Dieser neue Zweidrahtgeflechtschlauch für eine Million Impulszyklen wurde für eine lange Lebensdauer und anspruchsvolle Anwendungen entwickelt. Der Schlauch eignet sich sowohl für den Einsatz in mobilen Anwendungen wie kompakten Baumaschinen, landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Hubarbeitsbühnen und forstwirtschaftlichen Maschinen als auch in Industrieanwendungen wie Hydraulikpressen.

Dynamax EC881, Bild: Eaton
Der Anbieter stellt den Hydraulikschlauch Dynamax EC881 mit einer Zulassung für bis zu 360 bar zur Verfügung. Er ist geeignet für Biegeradien bis 60 Millimeter. Bild: Eaton

In der heutigen Zeit steht Produktivität an erster Stelle, deswegen können sich Eigentümer und Betreiber Ausfallzeiten der Maschinen nicht leisten. Es ist daher unbedingt erforderlich, dass OEM-Designer und -Ingenieure verlässliche Produkte entwickeln. Für die Messung der Lebensdauer sind die Impulszyklen von entscheidender Bedeutung. Die Standardschläuche EN857 Typ 2SC haben eine Impulsfestigkeit für 200.000 Impulszyklen. Die neue EC881 Serie von Eaton übertrifft diesen Standard um ein Fünffaches. Diese Haltbarkeit soll Wartungskosten reduzieren, die Sicherheit verbessern und Ausfallzeiten verringern.

„Für die Aufrechterhaltung der betrieblichen Effektivität und Produktivität ist es grundlegend, dass die hydraulischen Systeme effektiv arbeiten“, sagt Dimitar Atanasov, Produktmanager für Flüssigkeitstransportprodukte in der Region EMEA. „Bei der Entwicklung des neuen EC881 konzentrierte sich Eaton auf die Problembereiche seiner Hauptkunden und entwickelte einen Schlauch, der den häufigsten Ursachen von Fehlfunktionen, etwa Abrieb, entgegenwirkt. Wir von Eaton sehen die wachsende Nachfrage auf dem Markt nach kompakteren Maschinen und Schläuchen mit einem besseren Biegeradius, der eine einfachere Verlegung in engen Räumen ermöglicht. Hinzu kommt, dass der EC881 gut für Hochdrucksysteme geeignet ist und eine Impulsfestigkeit für eine Million Impulszyklen aufweist. Dadurch wird die Zuverlässigkeit im Betrieb erhöht.“

Die neue Seele machts

Durch eine Schlauchseele der neuen Generation und eine Hybridschicht verfügt der EC881 im Vergleich zu den Standardschläuchen EN857 2SC über eine um 35 Prozent höhere Druckfähigkeit. Wo vorher noch teure Vierspiralschläuche benötigt wurden, um die Systemdrücke bewältigen zu können, kann nun alternativ der neue Zweidrahtgeflechtschlauch EC881 eingesetzt werden, der OEMs direkte Kosteneinsparungen ermöglicht.

Da der Bedarf an kompakten Maschinen wächst, besteht für OEMs die Herausforderung darin, die Hydraulikschläuche durch engere Räume zu führen. Schläuche mit standardmäßigen Biegeradien verursachen letztendlich höhere Kosten, da ihre Installation zeitaufwendiger ist und unter Umständen mehr Schläuche benötigt werden. Zudem erhöht die zunehmende Menge an Schläuchen das Gewicht der Maschine und folglich den Kraftstoffverbrauch. Um dieses Problem zu lösen, wurde der neue EC881 so entwickelt, dass er im Vergleich zu den Standard-Zweidrahtgeflechtschläuchen einen um 50 Prozent besseren Biegeradius aufweist. Der Radius von Schläuchen der Ausführung Standard EN857 Typ 2SC Größe 8 liegt bei 130 mm, wohingegen der EC881 einen Biegeradius von 60 mm aufweist. Aus diesem Grund ist dieser neue Schlauch die richtige Wahl für Installationen in engen Räumen.

Härtere Schale

Abrieb ist der häufigste Grund für Schlauchdefekte und für dieses Problem muss eine Lösung gefunden werden. Der EC881 ist dank Dura-Tuff-Außenschicht achtmal widerstandsfähiger gegenüber Abrieb als konventionelle Schläuche mit synthetischer Außenschicht. Weniger Defekte und verbesserte Maschinenlaufzeiten sind die Folge. In extremen Betriebsumgebungen führt eine hohe Geschwindigkeit zu Hitzeentwicklung. Konventionelle Schläuche bieten nicht den erforderlichen Schutz und beeinträchtigen die Laufzeiten. Der EC881 wurde für Temperaturen bis zu 126 °C entwickelt. Das mindert die Risiken und beeinflusst die Wartungskosten positiv. Die Ingenieure des Herstellers konzentrierten sich auf die Entwicklung einer Schlauchseele der neuen Generation, deren Lebensdauer dreimal so lange ist wie die des Standardschlauchs EN857 2SC. Die hohe Ermüdungsbeständigkeit und der niedrige Druckverformungsrest des EC881 sorgen für eine bessere Versiegelung und Dichtigkeit.

 

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem wöchentlichen fluid-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.