Hannover Messe, Bild: Deutsche Messe

Das Leitthema der Hannover Messe ist 2019: Integrated Industry – Industrial Intelligence. Bild: Deutsche Messe

Ungewöhnlich früh, am 1. April, öffnet die Hannover Messe dieses Jahr ihre Tore. Das übergreifende Thema der großen Industrieausstellung ist in 2019 die künstliche Intelligenz. Die fünftägige Massenveranstaltung soll der Industrie Gelegenheit bieten, die wichtigsten Aspekte dieses Themas zu diskutieren. Dazu gehören effizienter Energieeinsatz, autonome Produktionsprozesse, Schnittstellen, Protokolle und Sicherheit.

Unter dem Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ richtet die Messe damit den Blick in die Zukunft. „Führungskräfte, die in ihren Unternehmen für strategische Entscheidungen verantwortlich sind, sollten sich eingehend mit den Nutzungspotenzialen und bevorstehenden Umbrüchen auseinandersetzen“, rät Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands beim Veranstalter Deutsche Messe. Partnerland der diesjährigen Veranstaltung ist Schweden. Mehr als 90 Konferenzen und Foren bilden das Rahmenprogramm der Ausstellung.

Interessante Hallen auf der Messe

Geländeplan HMI, Bild: Deutsche Messe
Die Hallen der IAMD (rot) sind für die Fluidtechnik besonders relevant. Der Fokus liegt laut Veranstalter dieses Jahr auf Automationslösungen für die Integration, Digitalisierung und intelligente Vernetzung industrieller Technologien. Bild: Deutsche Messe

Das Leitthema schließt freilich auch die Vernetzung mit ein. Intelligente Sensorik und Antriebe werden vor allem auf der Integrated Automation, Motion & Drives (IAMD) zu sehen sein, einem Teilbereich der Messe, der rund 14 Hallen umfasst. Hier sind auch die meisten Aussteller zur fluidtechnischen Antriebstechnik zu finden. „Automationslösungen für die Integration, Digitalisierung und intelligente Vernetzung industrieller Technologien stehen im Mittelpunkt der IAMD“, sagt Arno Reich, der Global Director IAMD im Veranstaltungsteam der Messe ist.

Teil dieses Ausstellungsbereichs ist der Pump Plaza in Halle 15, an Stand G43. Er soll eine ungezwungene Atmosphäre bieten, in welcher der Austausch von Informationen im Mittelpunkt steht. Auf dem Themenstand präsentieren sich Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Am Messemittwoch findet dort eine internationale Standparty statt. Die Aussteller werden auch im Forum Automation zu hören sein.

Viele Messeneuheiten auf der Comvac

Comvac Schmuckbild, Bild: Deutsche Messe
Die Comvac ist dieses Jahr insbesondere bei Ausstellern aus China, Deutschland und der Türkei gefragt. Bild: Deutsche Messe

Fluidtechnisch geht es auch auf der Comvac zu. Die Leitmesse der Druckluft- und Vakuumtechnik ist dieses Jahr gut gebucht. Vor allem Unternehmen aus China, Deutschland und der Türkei haben zur hohen Nachfrage beigetragen, die etwa 15 Prozent über dem Niveau von 2017 liegt.

Benjamin Low, Global Director Comvac bei der Deutschen Messe, kündigt an: „Dabei dürfen sich die Besucher auf viele Neuentwicklungen freuen.“ Für die Aussteller seien die Synergien zu den benachbarten Themen der Antriebs- und Fluidtechnik besonders interessant, fügt er hinzu.

Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Industrie 4.0 sowie auf maßgeschneiderten Lösungen. Dabei geht es beispielsweise um Predictive Maintenance, Leasing und Abrechnung pro verbrauchter Einheit. Energieeffizienz und Ressourceneffizienz allgemein bleiben jedoch wichtige Themen. Bei der letzten Comvac vor zwei Jahren stellten 257 Unternehmen aus, von denen rund 80 Prozent aus dem Ausland kamen.

Foren für Fluidtechniker

Ab und an möchte man beim Stand-Marathon möglicherweise eine kleine, aber produktive Pause einlegen. Hier bietet sich für Angehörige der Fluidtechnik insbesondere das Forum Motion & Drives an. Die Deutsche Messe will mit dieser Veranstaltung den Austausch innerhalb der Antriebs- und Fluidtechnikbranche fördern. Mitveranstalter ist der VDMA. Im Fokus der Vorträge und Diskussionen stehen die Themen:

  • Predictive Maintenance
  • Intelligente Antriebs- und Fluidtechnik
  • Future Business
  • Smart Manufacturing / OPC UA in der Antriebstechnik
  • Dichtungstechnik
  • Energieeffizienz / Nachhaltigkeit

Die Teilnahme ist für Messebesucher kostenfrei. Das Forum findet an allen fünf Tagen in Halle 23, am Stand B20 statt. Die Beiträge werden auf Deutsch oder Englisch gehalten. Spannend sind für Fluidtechniker möglicherweise auch das Forum Industrie 4.0 (Halle 8, Stand D17) sowie das Forum Automation (Halle 4, Stand L19).

Neues vom Hermes Award

Beim Hermes Award gibt es 2019 zwei Neuerungen. Zum einen hat die Jury mit Professor Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, einen neuen Vorsitzenden. Zum anderen werden dieses Jahr nur drei Finalisten nominiert statt wie bisher fünf.

Die Auszeichnung soll die schnelle Umsetzung neuer Ideen in marktfähige Produkte und Verfahren fördern. Teilnehmen können Unternehmen mit Lösungen, die erstmals auf der Hannover Messe präsentiert werden. Alle Nominierungen werden am 31. März im Rahmen der Eröffnungsfeier vorgestellt und während der Messe im Bereich der Research & Technology in Halle 2 gezeigt.

Weitere Auszeichnungen

Neben dem Hermes Award ist auch der Robotics Award interessant. Prämiert werden technologische Innovationen, die einen Beitrag zu robotergestützten, industrielle Automatisierung leisten oder zu mobilen Robotern und autonomen Systemen.

Auch hier ist eine Voraussetzung, dass die Lösung beim Wettbewerb erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert wird beziehungsweise es sich um eine signifikante Weiterentwicklung handelt. Die Systeme sollten mindestens marktreif, besser noch industriell erprobt sein. Fortschrittlichkeit in technologischer und in ökonomischer Hinsicht spielt ebenfalls eine Rolle.

Bereits zum siebten Mal zeichnet der Womenpower-Kongress in diesem Jahr mit dem Engineer Powerwoman Award eine Vorreiterin aus dem MINT-Bereich aus. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der Networking Night verliehen.

Es gibt also wieder einiges zu diskutieren und zu entdecken auf der Hannover Messe.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!