Laut dem Sonderbericht des Weltklimarats (IPCC) liegt die von 2006-2015 gemessene Erwärmung über Land bei 1,53 Grad. 23 Prozent der weltweiten, von Menschen verursachten Treibhausgase entstehen in der Land- und Forstwirtschaft. Gegenmaßnahmen sind die Veränderung der Landnutzung von Tierhaltung hin zu mehr Gemüse- und Getreideanbau und die Verringerung der Kohlendioxid-Belastung durch Maschinen und Material. 

Neben der Emissionsreduzierung und Elektrifizierung von Arbeitsmaschinen haben daher Hersteller aus unterschiedlichsten Bereichen ihr Augenmerk auf Precision Farming gerichtet. Hierbei geht es um die Erkennung von Unterschieden in den Bodeneigenschaften und der Ertragsfähigkeit von Teilflächen, um bedarfsgerecht darauf zu reagieren und so ökonomisch sinnvolle Maximalerträge zu erwirtschaften.

Bleiben Sie immer über die neueste Landmaschinentechnik informiert!

Das Thema fluidtechnische Komponenten für Landmaschinen interessiert Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?