In Kürze soll die DGUV-Regel 11-020 die BGR 237 und die BGR 137 ersetzen. Wissen Sie schon Bescheid?

Sie ist kompakt, schnell und praxisnah, die DGUV-Regel 113-020. Sie soll Entwicklern und Technikern helfen, Hydraulikanwendungen sicher zu machen. Bei der Einhaltung der Regelnovelle geht es nicht nur um die unternehmerische Rechtssicherheit. Sie sorgt dafür, dass durch den anforderungsgerechten Einbau von Hydraulikschlauchleitungen auch Ausfallerscheinungen an der Hydraulikflüssigkeit und an den Hydraulikkomponenten langfristig vermieden werden können. Außerdem hilft sie die vorbeugende Instandhaltung umzusetzen. Denn für die Umsetzung des aktuellen Trendthemas Predictive Maintenance ist sie ein wichtiger Bestandteil. So können die Standzeit der Hydraulikkomponenten und die Maschinenverfügbarkeit effizient und nachhaltig erhöht werden.

Mehr dazu lesen Sie im Top-Beitrag am 23.11.2017 auf fluid.de