Grafik IFK Aachen 2018, Bild: RWTH Aachen

Das elfte IFK findet von 19. bis 21. März 2018 statt. Bild: RWTH Aachen

Das elfte Internationale Fluidtechnische Kolloquium (IFK) findet vom 19. bis 21. März 2018 in Aachen statt. Der Veranstalter, das Institute for Fluid Power Drives and Controls (IFAS) an der RWTH Aachen, ruft nun mit einem Call for Papers alle Interessenten auf, Abstracts einzureichen für Artikel, die in den Tagungsbänden erscheinen sollen.

Bis 15. Mai müssen Autoren die Zusammenfassungen über die Veranstaltungsseite www.ifk2018.com hochladen. Die Abstracts sollen auf Englisch verfasst und nicht länger als 800 Worte sein. Eine Nachricht darüber, ob der Beitrag für die Tagungsbände akzeptiert wurde, versenden die Veranstalter bis 17. Juli 2017.

Es steht den Autoren frei, ob sie am Peer-Review-Verfahren teilnehmen. In diesem Fall sollte die erste Version des Textes bis 23. Oktober 2017 vorliegen. Bis 18. Dezember dieses Jahres soll die finale Fassung des Manuskriptes stehen. Für Autoren, die nicht am Peer-Review teilnehmen, ist dies der späteste Liefertermin.

Der erste Tag der internationalen Konferenz ist traditionell vor allem der grundlagenorientierten Forschung an den Universitäten gewidmet. Am zweiten und dritten Veranstaltungstag geht es schwerpunktmäßig um Anwendungs- und Technik-Themen. Im Anschluss an die Tagung gibt es die Möglichkeit zu einer zwei-Tages-Exkursion zu Unternehmen und technisch interessanten Orten. Veranstaltungssprache ist Englisch. do