F3 WorkCenter, Bild: Parker Hannifin

Das F3 WorkCenter von Parker: Alle erforderlichen Werkzeuge sind übersichtlich in der Maschine integriert. Bild: Parker Hannifin

Rotterdam ist der größte Seehafen Europas. Hier werden pro Jahr mehr als 450 Millionen Tonnen an Gütern umgeschlagen. Über 100 Millionen Tonnen Erdöl werden entladen, zu vier großen Raffinerien im Hafengebiet oder über große Pipelines in das Landesinnere transportiert. Mehrere Rotterdamer Werften beschäftigen sich mit der Wartung und Reparatur ankommender Schiffe oder dem Neubau; hinzu kommen viele Industriebetriebe rund um das Hafengebiet. Damit der Hafenbetrieb an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr störungsfrei läuft, sind im Großraum Rotterdam circa zwanzig technische Serviceunternehmen, die die von den Werften, Industriebetrieben und Raffinerien benötigten technischen Produkte für Wartung und Instandhaltung nicht nur liefern, sondern auch umfassende Reparaturserviceleistungen anbieten. „Die Konkurrenz in unserer Branche ist groß. Dieser wachsende Druck hat aber auch etwas Gutes und lässt uns jeden Tag darüber nachdenken, wie wir noch besser werden können“, sagt Maurice Geeve, einer der Geschäftsführer des niederländischen Handelsunternehmens Geeve Hydraulics. „Ich denke, dass unsere Kunden neben der ständigen Bevorratung von über 30.000 Artikeln vor allem unsere jahrzehntelange Erfahrung und technische Fachkompetenz schätzen“, meint Geeve.

Umfassend in Sortiment und Services

Rotterdamer Hafen, Bild: © beketoff, Fotolia
Rotterdamer Hafen, Bild: © beketoff, Fotolia

Erfahrung ist tatsächlich ein wichtiger Aspekt: 1996 wurde das Unternehmen von Henk Geeve gegründet, der mit dem Vertrieb des Parker Ermeto-Verschraubungsprogrammes begann und dieses zur Premiummarke in den Niederlanden ausbaute. Schnell wurde das Sortiment durch das Schlauchprogramm von Parker ergänzt. „Heute bietet Geeve fast unser gesamtes Hydraulik- und Fluid-Verbindungstechnik-Programm an. Die aus dem täglichen Umgang mit technischen Produkten gewonnene Erfahrung geben die Geeve Mitarbeiter direkt an die Kunden weiter. So konnte manch großes technisches Problem vor Ort gelöst und teure Folgekosten wie Fertigungsstillstände vermieden werden“, sagt Jan Laan, der für Geeve Hydraulics zuständige Parker Verkaufsingenieur in den Niederlanden.

Neben dem kompletten Hydraulik-Produktspektrum unterstützt Geeve seine Kunden durch ein gut ausgebautes Service-Programm. Mit den rund um die Uhr verfügbaren, mit entsprechenden Ersatzteilen bestückten Hose-Doctor-Fahrzeugen können die Experten Stillstandszeiten reduzieren und Baufahrzeuge schnell am Einsatzort reparieren und instand halten. Anwender kommen auch in den Parkerstore von Geeve Hydraulics, lassen sich beraten oder beschaffen sich im Ersatzteillager die benötigten Komponenten. Für die Arbeit auf Großbaustellen sind sogenannte Parkerstore-OnSite-Container im Einsatz, die, exakt auf den Kundenbedarf abgestimmt, mit Montagemaschinen zur Rohr- und Schlauchvorbereitung sowie weiterem Zubehör ausgestattet werden.