Komatsu Europe stellt den Hydraulikbagger PC360LCi-11 vor

Erweiterung der Produktpalette um weitere Bagger mit intelligent Machine Control. - Bild: Komatsu Europe

| von Kevin Broman, Komatsu Europe

Seit ihrer Einführung hat die intelligente Maschinensteuerung für Bagger zu einer stufenweisen Steigerung der Produktivität und Effizienz sowie zu Kostenreduktionen für den Kunden beigetragen. Mit dieser Technologie hat Komatsu neue Maßstäbe in der Bauindustrie gesetzt. Mit dem PC360LCi-11 können Kunden nun auch bei großen Infrastruktur- und Erdbauprojekten von diesen Vorteilen profitieren.

Das steckt im neuen Hydraulikbagger von Komatsu

Das Betriebsgewicht des PC360LCi-11 liegt zwischen 35.600 kg und 36.200 kg, je nach Konfiguration. Das maximal empfohlene Schaufelvolumen beträgt 2,66 m3. Der kraftstoffeffiziente Komatsu SAA6D114E-6-Motor gemäß EU Stufe IV bietet eine Nettomotorleistung von 192 kW / 261 PS bei 1.950 U/min.

Durch die Flottenmanagementfunktionen der neuesten Version des Telematiksystems Komtrax und das Wartungsprogramm Komatsu Care™ ist die Maschine vor unberechtigter Nutzung geschützt. So sollen Stillstandzeiten vermieden werden.

Mit der einzigartigen intelligenten Maschinensteuerung von Komatsu wird ein zu tiefes Eindringen des Löffels über das Zielprofil hinaus verhindert, indem die Löffelkante in Echtzeit in Relation zur Maschinenposition und den Geländeplandaten gesteuert wird. Die Position der Löffelkante wird dem Fahrer in Echtzeit auf dem 12,1-Zoll-Farbmonitor angezeigt – ein Vorteil gegenüber herkömmlichen Sensorsystemen mit verzögerter Darstellung.

Welche Funktionen besitzt das Maschinensteuerungssystem?

Die intelligente Maschinensteuerung von Komatsu gehört zur Standardausrüstung und ist ab Werk installiert. Sie umfasst Hydraulikzylinder mit Hubwegsensoren für Ausleger, Stiel und Löffel. Das System wurde zur hochpräzisen Echtzeitpositionierung der Löffelkante über zwei Maschinengenerationen hinweg entwickelt. Die inertiale Messeinheit (IMU+) ermöglicht die exakte Ausrichtung der Maschine und ermittelt aus den Daten von Drehraten- und Beschleunigungssensoren den aktuellen Maschinenwinkel. Leistungsstarke GNSS-Empfänger-Antennen empfangen die Satellitensignale zur Echtzeit-Positionsbestimmung der Maschine.

Der Komatsu Hydraulikbagger PC360LCi-11 mit intelligenter Maschinensteuerung ermöglicht es dem Fahrer, sich auf den effizienten Materialumschlag konzentrieren, ohne Gefahr zu laufen, zu viel Material abzutragen. Der Monitor mit Touchscreen sorgt für ein präzises Abziehen und liefert dem Fahrer Informationen zur Position der Löffelkante in Bezug auf das Zielprofil und zum Baustatus. Der Bildschirm kann aufgeteilt und angepasst und das Bild als Profil, Plan oder in 3D angezeigt werden.

Mithilfe von 3D-Daten auf dem Monitor ist es für die Bauarbeiter möglich, Absteck- und Messarbeiten und die Nachkontrolle auf der Baustelle zu reduzieren oder gänzlich überflüssig zu machen.

Die Aktivierungsschalter der halbautomatischen Steuerung und für das Erhöhen oder Senken des Offsets sind jetzt vollständig in die Joysticks integriert. So können Effizienz und Sicherheit des Fahrers weiter gesteigert werden.

Hydraulik und hohe Losbrechkräfte beim Aushub

Der Vorteil des neuen PC360LCi-11 von Komatsu ist die Verbindung der Produktivität eines Materialumschlag-Baggers mit der Präzision der intelligenten Maschinensteuerung. Durch die leistungsstarke Hydraulik und hohe Losbrechkräfte beim Aushub, kurze Spielzeiten beim Beladen eines Kippers und das automatische Feinplanum in nur einem Durchgang ist dies möglich. Dadurch sind weniger Arbeitsspiele erforderlich. Auch die Leistung des Fahrers steigert sich. Das Risiko für Nacharbeiten wird reduziert und Kraftstoffkosten werden gesenkt. 

Bleiben Sie immer über die neueste Mobilhydraulik informiert!

Sie wollen mehr über mobile Maschinen wissen? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Der Eintrag "freemium_overlay_form_flu" existiert leider nicht.