Schwimmbagger, Bild: Kiesel

Schwimmbagger, Bild: Kiesel

Ein passendes Untergestell fand er auf der Bauma 2019. Die Suche nach einem Partner war allerdings schwierig. „Ich bin überall auf Skepsis gestoßen – nur bei Kiesel war man begeistert von der Herausforderung“, erzählt Liegl. Gemeinsam ging es an die Planung. Die Unternehmen kombinierten ein Big-Float-Fahrgestell des Herstellers Remu mit einem Hitachi ZX 130. „Ich glaube, außer dem Motor und der Kabine ist nichts so geblieben, wie es war“, erinnert sich Liegl. Der Ausleger wurde für eine bessere Gewichtsverteilung komplett abmontiert und verlängert. Außerdem wurde die Maschine auf Bio-Hydrauliköl umgeölt. Bei Einsätzen im tiefen Wasser werden an den Unterwagen weitere Pontons befestigt. In Fließgewässern sorgen lange Ankerstäbe für Halt im Untergrund. Und mit zwei Bootspropellern kann sich der Schwimmbagger auch über längere Strecken fortbewegen.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?