Zylinderblock und Servo Power Modul von Hawe

Beispielkonfiguration ePrAX modular mit Zylinderblock und Servo Power Modul für eine Maschinenachse. - Bild: Hawe

Ein Großteil der weltweit produzierten Abkantpressen wird hydraulisch angetrieben. Trotz technologischer Fortschritte im Bereich der elektrischen Antriebskonzepte ist keine Trendumkehr erkennbar, da sich hohe Tonnagen nach wie vor hydraulisch besser realisieren lassen. Eine Alternative zum vollhydraulischen Antrieb bieten Hybridsysteme, bei denen die Pumpen durch Servomotoren angetrieben werden. Diese Lösung bietet nicht nur Einsparpotenzial beim Energieverbrauch, sondern erhöht auch gleichzeitig die Taktgeschwindigkeit des Presszyklus.

Hohe Lebensdauer und geringer Ölbedarf

Die Systeme verlassen das Hawe-Werk bereits vormontiert und geprüft und ermöglichen so eine schnelle Inbetriebnahme ohne Detailkenntnisse.
Passender Antrieb für unterschiedlich dimensionierte Abkantpressen durch Auswahl geeigneter Baugrößen. - Bild: Hawe

Die Vorteile des drehzahlgeregelten Pressenantriebs greift Hawe Hydraulik mit ePrAX modular auf. Während der konventionelle Antrieb mit konstanter Drehzahl läuft, erlaubt der Servomotor eine Anpassung der Drehzahl an den tatsächlichen Bedarf, wodurch das Antriebsgeräusch der Abkantpresse reduziert wird.

Der Servomotor benötigt beim drehzahlgeregelten Antrieb keine Proportionalventile. Verluste werden so auf ein Minimum reduziert. Hocheffiziente Pumpen und der direkte Kraftantrieb sorgen für einen schnelleren Druckaufbau. Da die Pumpen nicht kontinuierlich laufen, wird wenig Verlustwärme in das Öl eingetragen. Daher wird keine Kühlung benötigt und das Öl hat eine längere Nutzungsdauer.

Lange Ölleitungen entfallen, weil das System direkt auf den Zylindern montiert ist und lediglich eine Leitung zum frei platzierbaren Tank verlegt werden muss. Hierdurch reduziert sich die Tankgröße, zum Beispiel bei einer Abkantpresse mit 250 Tonnen Presskraft, auf maximal 140 Liter – 65 Prozent weniger als bei einem vergleichbaren, ventilgeregelten System. Positiver Nebeneffekt ist ein geringerer Wartungsaufwand. Hawe hat sich für eine hochwertige Druckfilterung entschieden, die sowohl Lebensdauer als auch Maschinensicherheit positiv beeinflusst.

Energieeffizienter Antrieb

Servomotoren haben eine sehr kurze Reaktionszeit. Der daraus resultierende schnellere Druckaufbau in der Hydraulik kann eine Reduzierung der Zykluszeiten um bis zu 1 Sekunde ermöglichen. Durch das patentierte Slow Up-Modul stellt der ePrAX modular eine zeitsparende Winkelmessung bereit. Die Zylinder werden hierbei so angesteuert, dass das Blech gebogen wird und die Slow Up-Funktion das Biegestück durch eine leichte Anhebung des Werkzeugs entspannt. Die Abkantpressensteuerung kann nun eine Winkelmessung durchführen. Im Anschluss wird das Blech ohne Umschaltzeiten auf den erforderlichen Winkel nachgebogen. Mit ePrAX modular lässt sich je nach Biegezyklus bis zu 70 Prozent Energie einsparen.

Biegen mit Dynamik

Die Grafik zeigt den Energieverbrauch drehzahlgeregelter Antriebe
Der drehzahlgeregelte Antrieb führt zu einem deutlich geringeren Energieverbrauch gegenüber dem ventilgeregelten Pressentrieb. - Grafik: Hawe

Servomotoren haben eine sehr kurze Reaktionszeit. Der daraus resultierende schnellere Druckaufbau in der Hydraulik kann eine Reduzierung der Zykluszeiten um bis zu 1 Sekunde ermöglichen. Durch das patentierte Slow-Up-Modul stellt der ePrAX modular eine komfortable und zeitsparende Winkelmessung bereit. Die Zylinder werden hierbei so angesteuert, dass das Blech gebogen wird und die Slow Up-Funktion das Biegestück durch eine leichte Anhebung des Werkzeugs entspannt. Nun kann kann der Bediener die Winkelmessung durchführen. Im Anschluss wird das Blech ohne Umschaltzeiten auf den erforderlichen Winkel nachgebogen.

Die Integration der hydraulischen Einheit erfolgt durch einfaches Anflanschen der Zylinderblöcke an die Zylinder der Maschine. Die Tanks werden mit je einer hydraulischen Leitung angeschlossen, während die elektrische Anbindung vergleichbar mit einem ventilgeregelten System ist. Die Systeme verlassen das Hawe-Werk bereits vormontiert und geprüft und ermöglichen so eine schnelle Inbetriebnahme ohne Detailkenntnisse.

Bauraum optimal ausnutzen

Das Baukastenystem des ePrAX modular ermöglicht einen flexiblen Einbau der Funktionsmodule. Der drehzahlgeregelte Antrieb passt so in viele Maschinen. Konstrukteure können den Bauraum optimal ausnutzen.

Das System passt sich der Fertigungstiefe der Kunden an. Sonderwünsche lassen sich dadurch leichter realisieren. Tank und Motor sind Teil des Lieferumfangs, können optional aber auch durch den Kunden selbst bereitgestellt werden. Es stehen verschiedene Pumpengrößen und Motorflansche zur Auswahl. Aber auch an der standardisierten Zylinderschnittstelle kann der Kunde verschiedene Zylindergrößen einsetzen.

In Abkantpressen kommt der ePrAX modular mit Biegekräften von 200 bis 400 Tonnen bereits bei großen Herstellern zum Einsatz. Dabei lassen sich die Bleche bei Annäherungs- und Rückzugsgeschwindigkeiten des Biegebalkens von bis zu 230 m/s im Arbeitsgang mit 20 mm/s biegen. Eine Ausweitung des Portfolios für den Bereich von 40 bis 200 Tonnen ist zum Jahresanfang 2020 geplant.

Bleiben Sie immer über die neueste Antriebstechnik informiert!

Sie wollen mehr über Antriebe in Hydrauliksystemen wissen? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!