| von Ingrid Fackler
Dr. Mark Fiedler, Bild: IMI Precision Engineering
Dr. Maik Fiedler, Engineering Director Europe, IMI Precision Engineering. Bild: IMI Precision Engineering

Sie haben schon lange keine Neuentwicklung mehr vorgestellt – warum?
Im Rahmen unseres Fünfjahresplans verfolgen wir seit zwei Jahren eine angepasste Strategie. Zudem haben wir einen Produktentwicklungsprozess, der es uns ermöglicht, neue Produkte in kürzest möglicher Zeit zu entwickeln und für die verschiedensten Märkte weltweit zur Verfügung zu stellen.

Wer treibt denn die Produktentwicklung voran, die Konstrukteure oder die Kunden?
Unsere Ingenieure sind in der Lage, auch herausfordernde Produkte zu entwickeln. Die entscheidende Frage ist allerdings, ob dies den Kundenanforderungen entspricht. Der Kunde entscheidet also, welche Produkte wir mit welcher Funktionalität entwickeln.

Muss es denn wirklich immer was ganz Neues sein?
Viele verbinden mit dem Wort Innovation bahnbrechende Erfindungen. Dabei kann eine Innovation eine noch nicht vorhandene Kombination existierender Merkmale mit Mehrwert sein. So haben wir bereits seit Jahren Sicherheitsventile im Programm und seit geraumer Zeit auch eine Stellungsüberwachung in einige unserer Produkte integriert. Das werden wir auch in Hannover zeigen. Denn bezüglich funktionaler Sicherheit haben wir die besten Ventile am Markt.

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem wöchentlichen fluid-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?