• Pistenbully 300 Polar, Bild: Kässbohrer

    Der PistenBully 300 Polar kann mit verschiedenen Anbaugeräten zu einer Baumaschine umgerüstet werden. Der CE-zertifizierte, funkgesteuerte HIAB-Hydraulik-Kran hat einen Hubmoment von 78 kNm sowie einen Drehwinkel bis zu 415 Grad. Er lässt sich hydraulisch bis zu einer Höhe von 14,2 m ausfahren. Bild: Kässbohrer

  • Der Rasco-Pflug im Einsatz auf der Autobahn, Bild: Rasco

    Kalnik XL von Rascoo ist als robuster Pflug für die Räumung tiefen Schnees geeignet und kann an die Anforderungen unterschiedlicher Breiten des Pflügens angepasst werden. Der Schneepflug kann durch ein eingebautes Elektrohydraulikaggregat oder die Fahrzeughydraulik angetrieben werden. Das Elektrohydraulikaggregat wird verwendet, wenn der Pflug in ein Fahrzeug ohne Hydraulikanlage eingebaut wird. Bild: Rasco

  • Der City Ranger räumt einen Gehweg, Bild: Nilfisk

    Für den City Ranger stellt der Winter laut Anbieter Nilfisk keine Herausforderung dar. Mit seinem 35 PS starken vier-Zylinder-Motor und dem Allradantrieb ist das Fahrzeug für die anspruchsvollen Wintereinsätze gut gerüstet. Beim Gerätewechsel werden die Hydraulikschläuche mit einem einzigen Handgriff angeschlossen. Bild: Nilfisk

  • Multihog räumt Schnee, Bild: Henne Nutzfahrzeuge

    Der Multihog ist mit einer großen Auswahl an Zusatzgeräten das ganze Jahr einsetzbar: Außer zur Schneeräumung kann das Fahrzeug auch für Sand- oder Splittstreuen, zur Straßensanierung, bei der Wartung und Pflege im Bankett- und Leitplankenbereich, sowie zum Kehren, Grasmähen und Heckenschneiden zum Einsatz kommen. Bild: Henne Nutzfahrzeuge

  • PistenBully 400 W seilt sich ab, Bild: Kässbohrer, Martin Uhlmann

    Vier Tonnen Zugkraft, 1.050 m Seillänge und ein extrem robustes Getriebe – das ist der PistenBully 400 W von Kässbohrer in Kürze (hier in Saas Fe, CH, im Einsatz). Dank seiner Wendigkeit präpariert die Maschine auch auf beengtem Raum. Seine Hochleistungsfederung verschafft ihm eine enorme Steigfähigkeit, ohne dabei auf Fahrkomfort und Laufruhe verzichten zu müssen. Bild: Kässbohrer, Martin Uhlmann

  • Schneefrässchleuder Supra 4003 im Einsatz, Bild: Aebi Schmidt Holding

    Die Schneefrässchleudern Supra 4002 und 5002 sind als Spezialkonstruktion für Regionen mit sehr großen Schneemengen entwickelt worden. Die selbstfahrende Maschinen sind mit Knicklenkung und intelligenter Vorschub-Kraftübertragung ausgestattet, wodurch eine durchweg konstante Räumleistung erzielt wird. Bild: Aebi Schmidt Holding

  • Einsatz als Absetzkipper, Bild: Hako

    Stark gegen Eis und Schnee: Die große Auswahl an Anbaugeräten ermöglicht die Anpassung an unterschiedlichste Schnee- und Witterungsbedingungen. Mit verschiedenen Schneeschildern wird der Multicar M27 Compact von Hako zum Profi für den Winterdienst. Er vereint die Leistungsstärke und Flexibilität eines multifunktionalen Geräteträgers und Transporters mit dem Komfort und der Zuverlässigkeit eines Nutzfahrzeuges. Mit der Arbeitshydraulik sind auch Geräteanwendungen mit größerem Leistungsbedarf realisierbar. Bild: Hako

  • Schneeräumung am Flughafen,  Bild: Küpper-Weisser

    Kehrblasgeräte für den Einsatz auf Flughäfen: Marcel Boschung lanciert mit der Serie 10000 im Bereich der gezogenen Kehrblasgeräte ein neues Produkt auf Basis einer 46“-Bürste. Das Konzept ist neu aufgebaut und modular einsetzbar. Der Jetbroom 10000-T ist als breite und auch als schmale Version verfügbar und eignet sich sehr gut für den Einsatz als Räumzug auf allen Flugbetriebsflächen. Das Konzept ist so ausgelegt, dass die Maschine mit einem auf die Bürstenbreite abgestimmten MF-Pflug am Zugfahrzeug eingesetzt werden kann. Bild: Küpper-Weisser

  • Schneepflug, Bild: Bucher Minicipal

    Schneepflüge für Autobahnen bietet Bucher Municipal. Der abgebildete einscharige Schneepflug der Baureihe Assaloni.Com A90 ist vor allem zur Schneeräumung auf Autobahnen, Straßen in Bergregionen und auf vielbefahrenen Straßen geeignet, auf denen eine Räumung mit hoher Geschwindigkeit erforderlich ist. Bild: Bucher Municipal

Die Vielfalt der Fahrzeuge, die im Winterdienst eingesetzt werden, ist enorm. Das Spektrum beginnt bei knuffigen Minis. Sie sind schmal und wendig genug, um auf Gehwegen und Parkplätzen herumzukurven und ersparen den Städten und Gemeinden das mühselige Schippen von Hand. Praktischerweise gibt es hier Allrounder, die nicht nur Schnee räumen können, sondern auch im Sommer im Einsatz sind, beispielsweise bei der Pflege des Bankett- und Leitplattenbereichs der Autobahnen.

Auch die großen Maschinen lassen sich oft umrüsten. Ein extremes Beispiel dafür ist der Pistenbully 300 Polar. Dieses Expeditionsfahrzeug sorgt mit seinem Räumschild und seiner Fräßschleuder nicht nur für freie Fahrt, es kann auch als Zugmaschine zwei bis drei Schlitten mit einem Gesamtgewicht von 35 bis 40 Tonnen ziehen. Weiter An- und Aufbauen erlauben zusätzliche Funktionen. Die Maschine ist für unwegsames Gelände sowie die Fahrt auf Meereis geeignet.

Normalerweise sind Pistenbullys aber weniger auf dem Meer und eher in den Bergen zuhause. Als Skifahrer scheint es einem manchmal wie ein Wunder, wenn sich selbst die steilsten schwarzen Pisten am Morgen frisch präpariert vor einem ausbreiten. Tatsächlich kann kein Fahrzeug diese Hänge einfach so überwinden oder hinabfahren. Die Hersteller wenden hier einen Trick an: Die Maschinen seilen sich sozusagen ab. Als Anker dienen fest installierte Haken am oberen Ende der Steilpiste. Die Seile können mehr als einen Kilometer lang sein. Da sie gut geländegängig sind, werden Pistenfahrzeuge teilweise auch in der Landwirtschaft eingesetzt.

Der Klassiker unter den Schneearbeitern ist das große Straßenräumfahrzeug. Je nach Bauart sind diese Maschinen eher für tiefen Schnee oder eher für schnelle Räumgeschwindigkeit ausgelegt. Für Flughäfen gibt es Spezialmodelle, beispielsweise mit großer Bürste und Gebläse zusätzlich zum Pflug.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!