Fanuc Gebäude

Bild: GKK+Architekten

Um der stetig wachsenden Nachfrage ihrer Kunden nach Schulungen im Bereich Handling und Roboterprogrammierung nachkommen zu können, entwarfen GKK+Architekten zwischen den Jahren 2014- 16 für FANUC neben der Hauptverwaltung eine neue Akademie und Schulungscenter, das durch ein Gästehaus mit Empfang, Besprechung, Konferenz, Bistro und ca. 70 Hotelzimmern ergänzt wird. Unterstützt durch modernste Multimedia-Technik soll hier den Kunden am Point of Sale die neueste Robotertechnologie durch praxisbezogene Lerninhalte vermittelt werden, um dadurch in den Betrieben die bestmöglichen Arbeitsabläufe zu erzielen.

Parallel zu dem Neubau wurden in der Hauptverwaltung die früheren Schulungs- und Lagerbereiche für eine Büronutzung umgebaut, zur besseren Erreichbarkeit der Funktionsbereiche wurde zwischen beiden Baukörpern zusätzlich eine gläserne Verbindungsbrücke errichtet. Die Freifläche zwischen Hauptverwaltung und Akademie wird für Ausstellungen gestaltet und lädt als FANUC-Plaza die Kunden zu besonderen Veranstaltungen und In-House Messen ein.

Bilden die Hauptverwaltung und die Akademie ein Gebäudeensemble, das Innovation, Spitzentechnologie und Kundenorientierung zum Ausdruck bringt, so wird durch den gleichzeitigen Umbau eines weiteren FANUC-Bürogebäudes einige hundert Meter weiter ein modernes Logistikzentrum geschaffen, das den innerbetrieblichen Materialfluss optimiert.

Nach dem Umbau durch das Architekturbüro GKK+Architekten werden hier die Roboter und ihre Komponenten in Hochregallagern gelagert und zu versandfertigen Positionen modifiziert, individuell kommissioniert und versandt. Gleichzeitig werden der Lieferverkehr und die Schulungs-, Verwaltungs- und Beherbergungsfunktionen konsequent voneinander getrennt.