Handmessgerät, Bild: E+E Elektronik

Durch den geringen Stromverbrauch bietet sich das Modul auch für batteriebetriebene Messinstrumente wie Handmessgeräte, Datenlogger oder Funksensoren an. Bild: E+E Elektronik

| von Redaktion fluid

Das EE895-Modul misst zusätzlich zur CO2-Konzentration bis 10.000 ppm auch die Temperatur und den Umgebungsdruck. Die Druck- und Temperaturkompensation mittels eingebauter Sensoren minimiert die umweltbedingten Einflüsse auf die CO2-Messung. Dadurch bietet das Modul eine konstant hohe Messgenauigkeit, unabhängig von der Höhenlage oder wechselnden Umgebungsbedingungen.

Das NDIR-Zweistrahlverfahren mit Autokalibration sorgt für langzeitstabile Messergebnisse, da es Alterungseffekte kompensiert und verschmutzungsresistent ist. Die werksseitige Mehrpunkt-CO2- und Temperaturjustage gewährleistet die Kohlendioxid-Messgenauigkeit über den Temperatureinsatzbereich von -40 bis 60 °C.

Die Messwerte für Kohlendioxid, Temperatur und Druck werden über die I2C- oder UART-Schnittstelle ausgegeben. Das Modul hat Abmessungen von 35 mal 15 mal 7 Millimeter. Verschiedene Montagemöglichkeiten vereinfachen das Design-in der Komponente. Das Modul lässt sich über die Digitalschnittstelle konfigurieren. Das CO2-Messintervall kann entsprechend den Anforderungen der Anwendung oder zur Optimierung des Stromverbrauchs angepasst werden.

Evaluation Board für Tests am PC

Mit dem separat erhältlichen EE895-Evaluation-Board kann das Sensormodul am PC getestet werden. Die kostenlose Evaluierungssoftware zeigt die Messdaten in grafischer Form und ermöglicht dem Anwender das Einstellen des Messintervalls und der Einheiten für Temperatur und Druck. Zur Weiterverarbeitung können die Daten als .CSV-Datei gespeichert werden.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?