Edelstahlzylinder, Bild: Schwer Fittings

Die Edelstahlzylinder sind nicht verpresst, sondern verschraubt und somit wartungszugänglich. Bild: Schwer Fittings

Die Produktpalette von Schwer Fittings umfasst neben Edelstahlzylindern nach DIN/ISO 6432, DIN/ISO 15552 und ISO 21287 auch kolbenstangenlose Spezialzylinder, inklusive passendem Zubehör. Für die Zylinder werden eine Vielzahl an Befestigungs- und Anschlussmöglichkeiten angeboten, die beliebig kombinierbar sind. Der Hub der Zylinder kann im Bereich zwischen zehn und 500 Millimetern in Schritten von einem Millimeter stufenlos gewählt werden, um den Zylinder an die jeweilige Anwendung anpassen zu können.

Die Dichtungen der Edelstahlzylinder sind standardmäßig aus NBR, bei Bedarf stehen jedoch Dichtungen aus FKM und weitere Dichtungswerkstoffe zur Auswahl. Ein Magnet zur Positionsbestimmung des Kolbens ist bei allen Edelstahlzylindern standardmäßig verbaut. Alle Edelstahlzylinder von Schwer Fittings sind nicht verpresst sondern verschraubt und somit wartungszugänglich. Ebenso wurden bei der Konstruktion Rillen und Toträume auf der Oberfläche der Zylinder, in denen sich Schmutzpartikel und Rückstände von Reinigungsmitteln ablagern können, konsequent vermieden. Die Edelstahlzylinder bieten dadurch hohe Reinigungsfreundlichkeit und eignen sich, auch aufgrund der ausschließlichen Verwendung von FDA-zugelassenen Schmierstoffen, gut für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie.

Runde Form: Schmutz fließt leichter ab

Alle Edelstahl-Rundzylinder in den Größen von ø 12 bis ø 25 mm entsprechen den Vorgaben der Norm DIN/ISO 6432. Die Zylinder sind mit einer elastischen Endlagendämpfung versehen, für Zylinder der Größe ø 25 mm ist außerdem eine einstellbare Endlagendämpfung lieferbar. Die Edelstahl-Rundzylinder in den Größen von ø 32 bis ø 125 mm entsprechen maßlich der Norm DIN/ISO 15552, unterscheiden sich aber von dieser dadurch, dass sie nicht quadratisch, sondern rund sind. Da die Abmessungen und Anschlussmaße konform zu den Angaben der Norm sind, ist es dennoch möglich, auch quadratische Normzylinder durch einen Edelstahl-Rundzylinder von Schwer Fittings zu ersetzen.

Die Edelstahl-Rundzylinder bieten gegenüber den quadratischen Edelstahlzylindern Vorteile in Bezug auf die Oberflächenreinigung, da Schmutz und Reinigungsmittelreste keine Möglichkeit haben, sich auf der optimierten Oberfläche abzusetzen, sondern einfach abfließen. Können, zum Beispiel aus konstruktiven Gründen, keine Edelstahl-Rundzylinder eingesetzt werden, bietet das Lieferprogramm zwei verschiedene Arten an quadratischen Edelstahlzylindern (mit und ohne Zugstangen) in Größen von ø 32 bis ø 125 mm, die der Norm DIN/ISO 15552 vollständig entsprechen.

Kolbenstangenlose Edelstahlzylinder benötigen weniger Bauraum

Die Ausführung ohne Zugstangen bietet hierbei Vorteile im Hinblick auf die Oberflächenreinigung, da keine Flächen durch die Zugstangen verdeckt sind und somit bei der Reinigung der Edelstahlzylinder übersehen werden können. Standardmäßig sind alle Edelstahlzylinder nach DIN/ISO 15552, sowohl rund als auch quadratisch, mit einer einstellbaren Endlagendämpfung versehen.

Bei Anwendungen mit eingeschränktem Bauraum bietet das Lieferprogramm des Unternehmens zwei verschiedenen Arten an kompakten Edelstahlzylindern an. Dies sind zum einen die nach ISO 21287 gefertigten Kompaktzylinder, welche trotz ihrer, im Vergleich zu Zylindern nach DIN/ISO 15552 und DIN/ISO 6432 mit demselben Durchmesser, um mehr als 50 Prozent reduzierten Gesamtlänge dieselbe Hubkraft wie diese entwickeln. Des Weiteren stehen kolbenstangenlose Edelstahlzylinder in den Größen von ø 20 bis ø 40 mm standardmäßig zur Verfügung.

Die Kraftübertragung zwischen Kolben und Schlitten geschieht bei dieser Art von Zylindern kraftschlüssig über eine magnetische Verbindung, eine Kolbenstange entfällt. Die kolbenstangenlosen Edelstahlzylinder benötigen somit weniger Bauraum als Zylinder nach DIN/ISO 15552 oder DIN/ISO 6432 und eignen sich, ebenso wie die Kompaktzylinder, für Anwendungen mit eingeschränktem Bauraum. Der Schlitten der kolbenstangenlosen Edelstahlzylinder wird aus einem POM-Werkstoff mit Lebensmittelzulassung gefertigt.

Im Zusammenspiel mit dem reinigungsfreundlichen Design sowie der ausschließlichen Verwendung von FDA zugelassenen Schmierstoffen ergeben sich gute Voraussetzungen für die Verwendung von kolbenstangenlosen Edelstahlzylindern in der Lebensmittelindustrie.

Versorgung mit Druckluft

Für die Versorgung der Zylinder mit Druckluft bietet die Firma ein breites Programm an ständig lagerhaltigen Push-In Verbindern aus dem Edelstahl 1.4404/AISI 316L an. Auch diese zeichnen sich durch ein durchdachtes Design im Hinblick auf Reinigungsfreundlichkeit und Langlebigkeit aus, was sich zum Bespiel in den gekammerten O-Ringen aus FDA-konformem FKM oder der ausschließlichen Verwendung von metallischen Werkstoffen (1.4404/AISI 316L) zeigt. kk

 

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem wöchentlichen fluid-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.