• Mit dem Temperatur-Datenlogger Webdaq 316 stellt Measurement Computing ein autonomes Messgerät mit integriertem Webserver für den Direktanschluss von bis zu 16 Thermoelementen vor. Das Modul basiert auf einem Raspberry Pi mit Quad Core-Prozessor und Linux und ist mit einem Ethernet-Anschluss, zwei USB-Ports und einem SD-Kartenslot ausgestattet. Die Ablaufsteuerung ermöglicht das dynamische Umschalten verschiedener vorkonfigurierter Jobs in Abhängigkeit der Messdaten. Mit 24 Bit A/D-Auflösung und isoliert ausgeführten Thermoelement-Eingängen ermöglicht der Datenlogger präzise Messungen. Die Summenabtastrate beträgt 75 S/s, für Alarm und Trigger stehen zudem vier isolierte digitale I/O-Kanäle zur Verfügung.

    Mit dem Temperatur-Datenlogger Webdaq 316 stellt Measurement Computing ein autonomes Messgerät mit integriertem Webserver für den Direktanschluss von bis zu 16 Thermoelementen vor. Das Modul basiert auf einem Raspberry Pi mit Quad Core-Prozessor und Linux und ist mit einem Ethernet-Anschluss, zwei USB-Ports und einem SD-Kartenslot ausgestattet. Die Ablaufsteuerung ermöglicht das dynamische Umschalten verschiedener vorkonfigurierter Jobs in Abhängigkeit der Messdaten. Mit 24 Bit A/D-Auflösung und isoliert ausgeführten Thermoelement-Eingängen ermöglicht der Datenlogger präzise Messungen. Die Summenabtastrate beträgt 75 S/s, für Alarm und Trigger stehen zudem vier isolierte digitale I/O-Kanäle zur Verfügung.

  • Transfluid hat T Control entwickelt, ein drahtloses System zur Vermessung von Rohren und Verbindungselementen wie Flanschen in engen Räumen. Es misst über ein festgelegtes Lichtmuster, das mehrere Kameras beobachten und die Position und Orientierung des Lichtmusters bestimmen. Über Schnittstellen ist der Datenaustausch mit CAD und der Biegesoftware T Project möglich. Das System wird für die Rohrbearbeitung in den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Luft und Raumfahrt, Zerspanung sowie Kraftwerksbau, Schiffbau und Rohrleitungsbau eingesetzt. Weitere Optionen sind das Einmessen von Anschlussstücken einer Rohrleitung direkt am Objekt, das Erfassen von Störkanten und das digitale Erstellen des gewünschten Rohrverlaufs.

    Transfluid hat T Control entwickelt, ein drahtloses System zur Vermessung von Rohren und Verbindungselementen wie Flanschen in engen Räumen. Es misst über ein festgelegtes Lichtmuster, das mehrere Kameras beobachten und die Position und Orientierung des Lichtmusters bestimmen. Über Schnittstellen ist der Datenaustausch mit CAD und der Biegesoftware T Project möglich. Das System wird für die Rohrbearbeitung in den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Luft und Raumfahrt, Zerspanung sowie Kraftwerksbau, Schiffbau und Rohrleitungsbau eingesetzt. Weitere Optionen sind das Einmessen von Anschlussstücken einer Rohrleitung direkt am Objekt, das Erfassen von Störkanten und das digitale Erstellen des gewünschten Rohrverlaufs.

  • EMH stellt mit Hydrocal Genx zwei onlinebasierte Multi-Gas-in-Öl-Analysesysteme für Leistungstransformatoren vor, die durch Verschmelzung zweier Technologien die Anzahl der beweglichen Teile auf ein Minimum beschränken. Die Geräte sind mit einem kapazitiven 7-Zoll-Farb-TFT-Touchscreen zu bedienen. Die Messtechnik basiert auf der Kombination von Nah-Infrarot-Technik mit vakuumgeschützter Membranextraktion. Die Entgasungs- und Messsysteme analysieren neben der Ölfeuchte drei der im Transformator-Öl gelöste Schlüsselgase individuell: Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Acetylen. Damit lassen sich sowohl elektrische Ausfälle von geringer Intensität, als auch Lichtbögen sowie die Papier-, Holz- und Pressspan-Zersetzung ermitteln.

    EMH stellt mit Hydrocal Genx zwei onlinebasierte Multi-Gas-in-Öl-Analysesysteme für Leistungstransformatoren vor, die durch Verschmelzung zweier Technologien die Anzahl der beweglichen Teile auf ein Minimum beschränken. Die Geräte sind mit einem kapazitiven 7-Zoll-Farb-TFT-Touchscreen zu bedienen. Die Messtechnik basiert auf der Kombination von Nah-Infrarot-Technik mit vakuumgeschützter Membranextraktion. Die Entgasungs- und Messsysteme analysieren neben der Ölfeuchte drei der im Transformator-Öl gelöste Schlüsselgase individuell: Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Acetylen. Damit lassen sich sowohl elektrische Ausfälle von geringer Intensität, als auch Lichtbögen sowie die Papier-, Holz- und Pressspan-Zersetzung ermitteln.

  • Mass Flow bietet das Messgerät Liqui-View, das mit einem hellen Weitwinkel-Display ausgestattet ist, mit dem Messwerte lokal ausgelesen werden können. Das Messgerät kann um 180 Grad gedreht werden und es bietet 4-20 mA Ausgabesignale. Nach dem Vortex-Prinzip verursacht ein Hindernis, das im Fluss der Flüssigkeit eingebracht ist, hinter dem umströmten Körper Wirbel, deren Frequenz proportional zur Geschwindigkeit des strömenden Mediums ist. Ein piezoelektrischer Sensor erfasst die Wirbel und erzeugt elektrische Impulse, die proportional zur Durchflussrate sind. Die Messgeräte eignen sich zur Montage in jeder Position und können in Messbereichen von 10 bis zu 150 l/min für maximale Drucknennwerte von max. 12 bar geliefert werden.

    Mass Flow bietet das Messgerät Liqui-View, das mit einem hellen Weitwinkel-Display ausgestattet ist, mit dem Messwerte lokal ausgelesen werden können. Das Messgerät kann um 180 Grad gedreht werden und es bietet 4-20 mA Ausgabesignale. Nach dem Vortex-Prinzip verursacht ein Hindernis, das im Fluss der Flüssigkeit eingebracht ist, hinter dem umströmten Körper Wirbel, deren Frequenz proportional zur Geschwindigkeit des strömenden Mediums ist. Ein piezoelektrischer Sensor erfasst die Wirbel und erzeugt elektrische Impulse, die proportional zur Durchflussrate sind. Die Messgeräte eignen sich zur Montage in jeder Position und können in Messbereichen von 10 bis zu 150 l/min für maximale Drucknennwerte von max. 12 bar geliefert werden.

  • Das Diagnose-Tool CAT (Cushioning Adjustment Tool) von Aventics unterstützt den Monteur optisch mit einer LED-Ampel und der Visualisierung der eingestellten Dämpfungscharakteristik und Kolbengeschwindigkeit in einer Smartphone-App. Die richtige Einstellung der Dämpfung ist für einen störungsfreien Betrieb, Laufruhe sowie hohe Lastwechselfrequenzen in Anlagen wichtig. Durch die Auswertung der Lage und Geschwindigkeit des Kolbens mittels Magnetsensoren erkennt das CAT, wie die Einstellung der Endlagendämpfung verändert werden muss. Die Stromversorgung übernimmt ein integrierter Akku, der per Micro-USB-Anschluss aufgeladen werden kann. CAT eignet sich für die Zylinderserien PRA, CSL-RD, MNI, ICL, ITS, TRB und CCL.

    Das Diagnose-Tool CAT (Cushioning Adjustment Tool) von Aventics unterstützt den Monteur optisch mit einer LED-Ampel und der Visualisierung der eingestellten Dämpfungscharakteristik und Kolbengeschwindigkeit in einer Smartphone-App. Die richtige Einstellung der Dämpfung ist für einen störungsfreien Betrieb, Laufruhe sowie hohe Lastwechselfrequenzen in Anlagen wichtig. Durch die Auswertung der Lage und Geschwindigkeit des Kolbens mittels Magnetsensoren erkennt das CAT, wie die Einstellung der Endlagendämpfung verändert werden muss. Die Stromversorgung übernimmt ein integrierter Akku, der per Micro-USB-Anschluss aufgeladen werden kann. CAT eignet sich für die Zylinderserien PRA, CSL-RD, MNI, ICL, ITS, TRB und CCL.