• Kombinationsventil, Bild: Hydac

    Hydac hat verschiedene Kombinationsventile entwickelt, die eine Integration mehrerer Funktionen in einem Ventil-Körper ermöglichen: Eine Schnellwechslerfunktion beinhaltet üblicherweise ein separates 4/2-Wegeventil zur Initiierung der Zylinderbewegung, ein Druckregelventil, um beim Einrasten des Verriegelungsbolzens Schäden an der Mechanik zu vermeiden, sowie ein Bypassrückschlagventil zum sicheren Lösen des Verriegelungsbolzens. Das Kombinationsventil kombiniert diese drei Ventile in einer Patrone und ist so kosten- und platztechnisch im Vorteil. In stromlosem Zustand produziert das Ventil einen geregelten Druck zum Ausfahren und Halten des Verriegelungsbolzens.

  • Konstruktionstool, Bild: Parker Hannifin

    Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin bietet Anwendern ab sofort ein neues webbasiertes Konstruktionstool: den O-Ring Selector. Das Konstruktionstool ermöglicht die präzise Auswahl des richtigen O-Rings in Bezug auf Abmessung und Dichtungsmaterial, abgestimmt auf die jeweiligen Einsatzbedingungen. Die enge Verknüpfung von Materialauswahl und Größenberechnung liefert zuverlässige Ergebnisse und stellt damit die Funktion des O-Rings in der späteren Anwendung sicher.

  • Edelstahl Rohrverschraubungen, Bild: Schwer Fittings

    Als Systempartner von Edelstahl Rohrverschraubungen liefert Schwer Fittings Rohre und die dazu passenden Verschraubungen. Nun wurde der Bereich Rohrschellen wesentlich erweitert und ausgebaut. Der Umfang reicht hier von Blockrohrschellen nach DIN 3015 über klassische Rohrschellen mit und ohne Schalldämmung. Die Rohrschellen nach DIN 3015 ermöglichen eine schnelle, effektive und wirtschaftliche Montage. Dadurch ist eine sauber definierte Rohrführung gewährleistet. Schellen nach DIN 3015 bestehen immer aus zwei Schellenhälften und sind in den gängigen metrischen und zölligen Außendurchmessern der entsprechenden Rohre lieferbar. Die Schellenkörper sind aus Polyamid oder Polypropylen.

  • Smartwire-DT, Bild: Eaton

    Eaton bietet Maschinen- und Anlagenbauern nun auch die Möglichkeit, hydraulische Ventile an das intelligente Verdrahtungs- und Kommunikationssystem Smartwire-DT anzubinden. Die mit dieser Philosophie verbundenen Vorteile wie eine deutlich vereinfachte Planung, Projektierung, Verdrahtung, Inbetriebnahme und Wartung wird nun konsequent auch auf elektro-hydraulische Anwendungen ausgebaut. Dabei ist die Liste der Geräte, die sich bereits heute an das System anbinden lassen, beachtlich: Im Schaltschrank sind dies unter anderem Befehls- und Meldegeräte, Schütze und Motorschutzschalter, Module zur Sicherungsüberwachung, Softstarter, Drehzahlstarter und Frequenzumrichter.

  • Digitalproportionalventil, Bild: Atos

    Die Atos Digitalproportionalventile sind in Übereinstimmung mit ISO 13849 bis Kategorie 4, PL e und IEC 61508 bis SIL2 / SIL3 vom TÜV zertifiziert. Die Ventile erfüllen diese Standards, indem sie die Sicherheitsfunktionen zusätzlich zu den Standard-Achscontrollern leisten. Durch das Aufrechterhalten der On-Board-Diagnose, auch wenn die Magnete abgeschaltet werden, bestätigen die Ventile der Steuerung, wenn die Sicherheitsstellung des Kolbens erreicht wurde. Zertifizierte Sicherheitsventile können Maschinenhersteller von der Notwendigkeit befreien, solche Komponenten entsprechend der maßgeblichen Sicherheitsstandards selbst zu validieren. Dies spart einen beachtlichen Teil der Zeit während der Maschinenentwicklung.

  • Baumüller ein neues Servopumpen-Software-Modul

    In enger Zusammenarbeit mit Maschinenbauern und Pumpenherstellern hat Baumüller ein neues Servopumpen-Software-Modul entwickelt. Eine wesentliche Verbesserung ist die vereinfachte und geführte Parametrierung der Applikation. Dies hat den Vorteil, dass der Zeit- und Kostenaufwand für die Inbetriebnahme sowie die anwendungsbezogene Einstellung deutlich reduziert wird. Das ganze Antriebspaket besteht aus einer Konstantpumpe, einem Servomotor, einem B-Maxx-5000-Umrichter und der im Umrichter integrierten Servopumpen-Regelungsfunktion. Die Palette an dynamischen Motoren und Umrichtern in unterschiedlichen Kühlungsvarianten bietet entsprechend des jeweiligen Lastprofils der Anwendung die passende Antriebslösung.

  • Proportionalventile, Bild: Danfoss Power Solutions

    Danfoss Power Solutions hat sein PVG-Portfolio um die beiden Proportionalventile PVG 128 und PVG 256 mit hoher Durchflusskapazität ergänzt und erweitert damit die Angebotspalette im Bereich von geringer bis hoher Durchflussraten für anspruchsvolle Anwendungen. Die Ventile lassen sich problemlos in bestehende Anlagen mit Hochleistungs-Proportionalventilen (PVG 16 und PVG 32) des Herstellers integrieren. Dieser modulare Aufbau ermöglicht niedrigen bis hohen hydraulischen Durchfluss in ein und demselben Ventilblock.