Isagatec Logo, Bild: Isgatec

15.11.2017
Hotel Mercure Mannheim am Friedensplatz
Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim
Deutschland
ISGATEC GmbH
+49 0621 7176

Im Rahmen der Projektierung müssen die technischen Rahmenbedingungen systematisch analysiert werden. Die vorhandenen Produktionsbedingungen, vorgesehene Stückzahlen sowie die zu erfüllenden technischen Kennzahlen bilden neben vielen anderen Kriterien die Grundlage für die Entscheidung, ob solche Systeme sinnvoll und sicher eingesetzt werden können. Dichtsysteme müssen dabei höchste physikalische und chemische Anforderungen erfüllen. Bei geringeren Stückzahlen bietet sich für diese Systeme auch der Fremdbezug an.

Seminarinhalte:

  • Fachbegriffe wie Cured-in-place (CIP) und Formed-in-place (FIP)
  • Nutzen für den Anwender
  • Branchen der Anwendungen
  • Werkstoffe und Werkstoffkombinationen
  • Grenzen
  • Einflussparameter
  • Voraussetzungen und Vorgehensweise
  • Konstruktive Auslegungen
  • Qualitätssicherung, Fehler- und Fehlervermeidung
  • Maschinen- und Anlagearten, -auslegung
  • Verarbeitungsprozess
  • Eigenfertigung oder Fremdbezug als strategische Alternative.

Ziel des Seminars:

Die Teilnehmer aller zuständigen Fachbereiche kennen danach die Grundlagen der flüssig aufgetragenen Dichttechnik und können sie erfolgreich im Tagesgeschäft einsetzen. Sie lernen die Dichtungsmaterialien, Konstruktionsgrundlagen kennen und werden praxisnah über die möglichen Verarbeitungsprozesse, Maschinen- und Anlagen informiert. Konstrukteure und Entwickler können Bauteile rechtzeitig auf eine solche Lösung hin auslegen und die richtige Materialauswahl treffen. Der Inhalt wird an Hand von praktischen Anwendungen der Automobilindustrie sowie des Geräte- und Apparatebaus vermittelt.

Anfahrt