Markttrends 2014/2015

Wenn sich im Dezember das Jahr seinem Ende zuneigt, ist es Zeit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die Herausforderungen des neuen Jahres ins Visier zu nehmen. Die Fluid-Redaktion wollte deshalb von Branchenunternehmen wissen: Wie schätzen Sie Ihre wirtschaftliche Situation ein, aktuell und im Jahr 2015? Wo sehen Sie weltweit Ihre größten Wachstumsmärkte? Wo kommen neue Wachstumsmärkte hinzu? Welchen Einfluss haben die aktuellen Konflikte in der Ukraine, Nahost und Afrika auf Ihr Unternehmen? In welchen Branchen erwarten Sie starkes Wachstum? Was würden Sie kurz- und langfristig als die größten Herausforderungen für die Fluidbranche bezeichnen?

Kontakt redaktion@fluid.de

Aktuelle Umsätze in der Branche

IT-Spionage

Spion auf der Lauer: Wenn Produktionssysteme zunehmend online vernetzt sind, wird auch die IT-Sicherheit immer wichtiger. Bild: fotolia / Kara

Pneumatik nach oben, Hydraulik nach unten

Momentan gibt es zwei unterschiedliche Trends in der Hydraulik und der Pneumatik, wie Christian H. Kienzle, Vorsitzender des Verbands der deutschen Fluidtechnik im VDMA berichtet. Bis Mitte des Jahres gab es danach im Bereich der Pneumatik eine Umsatzsteigerung um neun Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In der Hydraulik ging es nur um fünf Prozent nach oben, allerdings breche wegen der negativen Auftragseingänge der Umsatz ein, weshalb Kienzle bis zum Ende des Jahres nur noch mit einem leichten Wachstum oder sogar einem Rückgang rechnet, während die Pneumatik gleich bleiben werde.