Laufzeitmesser RFS200. - Bild: Webtec

Serviceintervalle stets im Blick mit dem neuen Laufzeitmesser RFS200. - Bild: Webtec

Webtecs neuer Laufzeitmesser RFS200 überwacht die Nutzungsdauer der Hydraulik und kann auf diese Weise notwendige Serviceintervalle anhand der tatsächlich Nutzungsdauer anzeigen. Ebenso kann der RFS200, aufgrund der exakten Überwachung der Nutzungsdauer, zur minutengenauen Abrechnung von Arbeitsleistung oder in der Vermietung verwendet werden.

Der neue Laufzeitmesser von Webtec ist ideal für Bau- und Landmaschinen, bei denen spezielle hydraulische Anbaugeräte zentral verwaltet oder auf Basis der Nutzungsdauer vermietet werden. Benutzer des RFS200 können zusätzlich die Wartung der hydraulischen Anlage auf Grundlage der tatsächlich anfallenden Betriebsstunden des Anbaugerätes planen ohne die Maschinenstunden als Hilfsgröße zu nutzen. Auf dieser Weise ist der RFS200 die ideale Ergänzung, um ein kostengünstiges Management des Hydrauliksystems zu realisieren.

Perfekt für system- und sicherheitskritische Anwendungen, wird der Laufzeitmesser von Webtec durch den Durchfluss von Hydraulikflüssigkeit aktiviert und ermöglicht so eine präzise Überwachung des Systems. Der RFS200 ist druckunabhängig und gewährleistet so genaue und zuverlässige Messwerte.

Die Laufzeitmessung beruht auf einem seit vielen Jahren bewährten Messprinzip. Hierbei wird die Bewegung eines Kolbens in einer Blende magnetisch abgetastet. Der Schaltpunkt wird während der Produktion des RFS200 eingestellt, um maximale Zuverlässigkeit und Integrität zu gewährleisten. Beim neuen RFS200 ist der Schaltpunkt auf zehn Liter pro Minute eingestellt. Zusätzlich ist der RFS200 manipulationssicher ausgeführt, um etwaige Veränderungen der angezeigten Messwerte zu verhindern. Wenn der eingestellte Schaltpunkt erreicht ist, startet der Zähler. Dies wird auf dem LCD-Display zusätzlich angezeigt. Der Zähler zählt solange, wie sich der Durchfluss oberhalb der Werkseinstellungen von zehn lpm befindet. Alle Zählungen sind kumulativ.

Webtecs Laufzeitmesser RFS200 ist für Durchflussraten von bis zu 200 lpm und Drücke von maximal  420 bar konzipiert. Der RFS200 ist bidirektional und lässt auch Öl in umgekehrter Richtung passieren, der Zähler wird dabei jedoch nicht ausgelöst. Er ist für den Einsatz mit hydraulischem Mineralöl nach ISO 11158 geeignet, wobei die Flüssigkeitstemperatur zwischen -40°C und 100°C liegen sollte.

Alle elektronischen Komponenten sind nach IP66 abgedichtet und müssen somit nicht zusätzlich geschützt werden. Die Batterie hat eine Lebensdauer von über zehn Jahren und kann bei Bedarf ausgetauscht werden.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Dieser Beitrag wird präsentiert von: