Thomas Alm

Thomas Alm, Director Railway bei Aventics, mit einem RTC-Zylinder. Bild: Aventics

Mit neuen Pneumatikmodulen erleichtert Aventics nun Konstrukteuren von Schienenfahrzeugen die Arbeit: Denn die pneumatischen Türantriebe RTC-TD sind extrem langlebig und wartungsarm. Dadurch lassen sich die Lebenzykluskosten von Zügen maßgeblich senken. Zudem ermöglichen die kompakten Pneumatikmodule ein einfaches Öffnen im Notfall.

Die neuen pneumatischen Türantriebe RTC-TD ermöglichen eine Einstellung der Schließgeschwindigkeit, eine pneumatische Dämpfung und ein sicheres Entlüften. Das Produkt besteht aus bewährten Systemkomponenten des Standard-Pneumatikbaukastens von Aventics. In die Enddeckel des kolbenstangenlosen Zylinders haben die Pneumatikspezialisten eine Patronenlösung für die Ventile integriert. Diese beweisen im Bahneinsatz für Bremssysteme ihre Vibrationsfestigkeit und Robustheit, denn anders als bei auf Profilen montierten Ventilen können sich keine Rohre und Rohranschlüsse lösen. Mit Ausnahme der Auf-/Zu-Steuerung sind alle notwendigen pneumatischen Funktionen über die Ventile integriert. Dadurch baut der kolbenstangenlose Antrieb der Serie RTC-TD kompakter und leichter als elektromechanische und andere pneumatische Lösungen.

www.aventics.com