Ausschiebe- und Abstützzylinder

Intelligente Ausschiebe- und Abstützzylinder erfassen die Abstützsituation im laufenden Arbeitsbetrieb und tragen so zu höchster Sicherheit bei maximaler Tragfähigkeitsausnutzung bei. Auch unter schwierigen Bedingungen wird das neue Messsystem von Weber-Hydraulik eine hohe Messgenauigkeit bieten und erlaubt somit eine kontrollierte Ausweitung des Arbeitsbereichs. Bild: Weber-Hydraulik

Interaktive Demonstratoren und spannende Animationen veranschaulichen Lenksysteme sowie Abstützzylinder mit integrierter Kraft- und Positionsmessung.

Ein Messehighlight von Weber-Hydraulik ist das Konzept des Weber Force Measurement Systems (WFS). Ein Abstützzylinder mit integrierter Kraftmessung und Positionsmessung zeigt eine alternative Lösung zu konventionellen Systemen für mehr Standsicherheit und eine maximale Maschinenauslastung auf. Beim Arbeiten mit Kranfahrzeugen können die Abstützkräfte dank intelligenter Zylinder von Weber-Hydraulik ohne zusätzlich zu applizierende Sensorik erfasst werden. In Kombination mit dem Ausschiebezylinder mit absolut messendem Positionssensor soll durch die Überwachung der Abstützsituation die Tragfähigkeit der Abstützbasis besser ausgenutzt und gleichzeitig die Standsicherheit gewährleistet werden.

Bessere Manövrierbarkeit und ultimativer Fahrkomfort

Mit einem Lenkdemonstrator zeigt Weber-Hydraulik auf dem Stand, wie Electronic Truck Steering System (ETS), Dynamic Truck Suspension (DTS) und ein elektrohydraulisches Lenksystem für starre Antriebsachsen (ETS-A) platzsparend in einem Fahrzeug kombiniert werden können. Diese Produktentwicklung ist prädestiniert für die Anwendung in Bussen, Kranen und Spezialfahrzeugen. Zudem präsentiert Weber-Hydraulik verschiedene weiterentwickelte Zylinder und Ventile.

www.weber-hydraulik.com