Halle mit Ausleger

Bild: Schmidbauer

Der Raupenkran gilt als einer der leistungsstärksten seiner Klasse und kommt vorrangig beim Bau von Windkraftanlagen zum Einsatz.

Krane dieser Serie verfügen über mehr Tragfähigkeit als andere nominell stärkere Raupenkrane und behalten auch unter schwerer Last ihre ausgezeichnete Manövrierfähigkeit. Darüber hinaus lassen sich diese Raupenkrane trotz ihrer Größe einfach transportieren und, einmal vor Ort, in kurzer Zeit aufbauen. Der Kran ist trotz seiner Größe im Unterwagen sehr kompakt: Mit 2 Meter breiten Raupen-trägern kommt er auf eine Gesamtbreite von 10,4 Metern und eine Gesamtlänge von 11,43 Metern.

Neben dem Boom Booster überzeugt der Demag CC 3800-1 durch weitere Sonderausstattungen wie Flex Frame (der sog. „Stinger“) oder Split Tray. Stefan Schmidbauer, Technischer Leiter Großkran, benennt die entscheidenden Vorteile des Geräts: „Der Radius des Schwebe-Ballasts ist dank des Flex Frames stufenlos einstellbar und der Ballast mit dem Split Tray problemlos teilbar Damit wird auch das Umstapeln der Gegengewichte während des Auf- und Abbaus deutlich einfacher. Und der Boom Booster steigert die ohnehin hohe Tragfähigkeit des Krans noch einmal um bis zu 30 Prozent. Das ist enorm“.

Auch Geschäftsführer Werner Schmidbauer schätzt die Vorzüge der Produkte aus dem Hause Terex Cranes: „Wir legen sehr viel Wert darauf, dass wir unseren Kunden stets die besten und leistungsfähigsten Krane in unserem Fuhrpark bereitstellen. Die Demag-Raupenkrane halten wir für technisch sehr innovativ und sehen sie als Vorreiter auf dem Markt.“

Seit Jahren verzeichnet das Unternehmen einen überdurchschnittlich hohen Bedarf an leistungsfähigen Kranen zum Bau von On- und Offshore Windkraftanlagen. Laut Branchenreport des Bundesverbandes Windenergie (BWE) wird dieses Niveau auch in den kommenden Jahren in Deutschland gehalten. Bereits im Frühling 2016 hatte Schmidbauer einen baugleichen Raupenkran der 650 Tonnen Klasse erworben.

Neben dem Einsatz beim Bau von Windkraftanlagen eignet sich der Demag CC 3800-1 auch für den Schwergutumschlag und den Anlagenbau. Die Einsatzpremiere Mitte August wird im Rahmen der Errichtung der neuen MAN-Lackiererei in München-Karlsfeld stattfinden. Die Firma Lochner Stahlbaumontagen ist mit dem Bau des Gebäudes beauftragt und hat den Demag CC 3800-1 zur Einsatzpremiere angemietet.

www.schmidbauer-gruppe.de