Energiekostenbild

Das Energiekostenbild zeigt im Vergleich zum elektrischen Antrieb die Energie- und Ressourcensituation im effizienten Bereich mit Wirkungsgrad 5 % und im ineffizienten Bereich mit Wirkungsgrad 2,5 % deren ungeahnte Folgen in Millionen Euro. Abgesehen davon, dass Co2 Zertifkate einmal richtig Geld kosten könnten. Bild: Metapipe

Druckluft-Effizienz heißt systemische Kostenhalbierung auf der Basis möglichst professionellem Bedarfsmonitorings und funktionsgerechter Planung durch Verringerung des Volumenstroms

  • Vermeidung von Über- und Unterverdichtung
  • Druckabfälle 0,1 bar
  • Luftqualität DIN 8573-1
  • keine Leckagen und Druckfresser
  • Wartungskosten in Richtung „Null“.

Faustformel für Einsparpotenzial: Pro kW-Wirkleistung ein Betrag von 20.000 € angesetzt werden. Das Stromeinsparpotenzial für Druckluft in Deutschland liegt ungefähr bei 5 Terawatt.

Bei Industriekomplexen, z.B. im Automobilbereich, mit einem Verbrauch von 210.000 Nm³/h und einem Strombedarf von 21.000 kW/h empfiehlt es sich, zuerst Strom einzusparen und dann an populärere „Wärmerückgewinnung“ zu denken

 

Erfolg vernetzen

Seit den ersten Schritten in Richtung Effizienz im Pressluftzeitalter mit der Arge Druckluft in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gibt es zwar eine Sensibilisierung im Verdichterbereich, aber im Netzbereich gilt immer noch der Vergleich mit der „Eisenzeit“.

Interessierte Betriebsleute und Planer benötigen einige obligatorische Schlüsselkriterien. Ein Planungsnavigator dient dabei als Wegweiser nach dem Stand der Technik mit dem Ziel der systemischen Energiekostenminimierung durch Vermeidung von Leckagen.

Nur wer weiß, was er will, setzt die richtigen Signale, auf der Basis einer Lebenszyklus-Kostenrechnung (LCC).

Der Navigator kann ebenso wie ein Regelwerk und einen Preisspiegel für Druckluftnetze unter info@metapipe.de angefordert werden.

Fazit

Energieeffiziente Druckluftnetze mit einem einmaligen Kostenanteil von ca. 25 % der Investitionskosten der Drucklufttechnik vom Verdichter bis zum Wandanschluss haben einen schlüsselmäßigen Einfluss auf die Energiekosten, die ca. 80% der Gesamtkosten ausmachen. Es kann durchaus sein, dass der einmalige Preisvorteil bei einer Anschaffung von T€ 20 zu einer Verdoppelung der jährlichen Energiekosten von T€ 500 führt. Bei einer Investitionsentscheidung müssen deshalb immer die Lebenszykluskosten als Basis der Wirtschaftlichkeit herangezogen werden.

www.metapipe.de

 

Leistungsbeschreibung
Oben: die kürzeste, aber im Inhalt „normale“ Ausschreibung mit dem Hauptziel eines niedrigen Preises. Stören kann bei dieser Ausschreibungsqualität nicht einmal die illustre Forderung nach „Witterungsbeständigkeit“. Bild: Metapipe
Absolut dicht
Bild: Metapipe