Steuerung
Bild: Bosch Rexroth

Never change a winning team - diesen Ansatz verfolgen manche Unternehmen auch bei den elektronischen Bauteilen ihrer eingesetzten Maschinen, wie Steuerungen und der entsprechenden Software. Wenn diese nach langer Laufzeit dann doch einmal ausfallen, kann es für einfachen Austausch zu spät sein, denn die Lebenszeit elektronischer Bauteile ist in der Regel kürzer als die von mechanischen Komponenten. Wer sich also darauf verlässt, bei Bedarf eine Originalsteuerung der 1990er oder Anfang der 2000er Jahre kaufen zu können, kann Pech haben. Seitdem haben die meisten Hersteller gleich mehrere Produktgenerationen entwickelt und die aktuellen Versionen sind mit denen von vor zehn, 15 oder 20 Jahren nicht kompatibel. Der Umstieg erfordert oft einen hohen Programmieraufwand und Veränderungen an der elektrischen und automationstechnischen Ausrüstung. Die Lösung: Elektronische Bauteile regelmäßig modernisieren. Das steigert die Produktivität der Maschinen und sichert ihre Servicefähigkeit: Eine moderne und leistungsfähige Steuerungsplatine zu ersetzen, dauert nur wenige Minuten, sie komplett neu zu programmieren kann Wochen in Anspruch nehmen.