Liebherr Bauer Gear

Liebherr Bauer Gear Bild: Liebherr

Sie zeichnen sich durch ihre universelle Einsatzfähigkeit aus: Rund 180 verschiedene Teile in unterschiedlichsten Größen werden auf ihnen produziert.

Bauer Gear Motor aus Esslingen hat eine lange Tradition. Das heute zur USamerikanischen Altra Industrial Motion zugehörige Unternehmen wurde bereits 1927 von Wilhelm Bauer gegründet, dem Erfinder des Getriebemotors. Dieser ist bis heute das Kerngeschäftsfeld des Unternehmens. „Unsere Antriebe werden in unzähligen Anwendungen verwendet“, berichtet Raghavendar Kuberan, Director Gear Technology bei Bauer. „Wir bieten applikationsspezifische Lösungen für viele Branchen an. Unsere Getriebemotoren finden sich in allen Industrieanwendungen, wo Material bewegt wird. Die Bandbreite ist wirklich riesig.“ In diesem Spezialgeschäft ist Bauer ein Hidden Champion.

Gefragt nach dem Erfolgsrezept, antwortet der Getriebespezialist: „Wir konzentrieren uns auf Spitzenleistungen bei den elektromechanischen Komponenten wie Kupplungen und Getriebe.“ Typische Anwender kommen aus dem Eisenhüttenwesen, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, der Krantechnik, der Schüttgutfördertechnik, der Wasser- und Abwassertechnik, dem Bereich Textilmaschinen oder der chemischen Industrie. Auf der Grundlage des Bauer 2.000-Baukastensystems kann das Unternehmen weitaus mehr als eine Million Varianten an Getriebemotoren kreieren. „Schnelle und zuverlässige Lieferungen zeichnen uns genauso aus wie unsere Branchenkenntnisse. Wenn wir für die Nahrungsmittelindustrie einen Antrieb bauen, muss der selbstverständlich den dortigen Vorgaben und Standards entsprechen – zum Beispiel den Hygienevorschriften. Unsere Experten können das garantieren.“ Im Vertrieb arbeiten nur Ingenieure, die in den Kernsparten über spezielle Branchenkenntnisse verfügen.

www.liebherr.com