Seilzugwegsensoren - sicher und präzise

Befestigt zwischen Ladecontainer und der Scherenbühne erfassen die Seilzugsensoren die Verschiebung zuverlässig und präzise. Bild: Micro-Epsilon

Die etablierten Seilzugsensoren der Familie Wire-Sensor des Sensorspezialisten Micro-Epsilon sind in vielen Größen, Formen und Ausführungen erhältlich. Die Messbereiche sind individuell zwischen 50 und 50.000 Millimetern in vielen Abstufungen wählbar. Die Besonderheit dabei ist die geringe Baugröße des Sensors für den jeweiligen Messbereich.

So beträgt beispielsweise der Sensordurchmesser beim kleinsten Modell nur 30 Millimeter bei 750 Millimetern Messbereich. Es stehen verschiedenste analoge und digitale Ausgänge zur Verfügung, sowie Gehäuse aus Kunststoff oder Aluminium. Da bei der Konstruktion ausschließlich Präzisionskomponenten verwendet werden, sind die Sensoren durch eine überdurchschnittlich hohe Lebensdauer gekennzeichnet. Überall dort, wo Distanzen und Verkippungen berührend gemessen werden, finden Seilzugsensoren ihre Anwendung.

Positionierung von Catering-Fahrzeugen

Seilzugwegsensoren Micro-Epsilon
Ein Einblick in den Aufbau von Seilzugsensoren. Das Messseil ist präzise auf eine Trommel gewickelt. Bild: Micro-Epsilon

Catering-Fahrzeuge sind ein wichtiges Versorgungsmedium für moderne Linien-Flugzeuge. Mit ihnen werden Flugzeuge mit Lebensmitteln be- und entladen. Auf Basis einer Hydraulikschere wird der Frachtraum des LKWs soweit angehoben, bis die Versorgungstür optimal erreicht wird. Der Hersteller dieser Catering-Fahrzeuge ist als einer von wenigen Anbietern in der Lage auch einen Airbus A380 sicher zu versorgen, dessen Versorgungstür sich in einer Höhe von über acht Metern befinden kann. Da sich die Versorgungstür über und nicht neben der Tragfläche befindet, kann das Catering-Fahrzeug nicht direkt an die Tür heranfahren. Deswegen ist der komplette Ladecontainer in Längsrichtung verschiebbar.

Eine weitere Herausforderung für die Konstruktion sind Umgebungstemperaturen von minus 25 bis plus 65 Grad. Die damit verbundene Änderung der Ölviskosität ändert auch die Geschwindigkeit der Verfahr-Hydraulik. Um trotzdem sicher und zuverlässig an das Flugzeug andocken zu können, muss die Bewegung des Ladecontainers durch ein Wegmesssystem erfasst werden. Dafür werden Seilzugsensoren der Serie WDS-P115 von Micro-Epsilon verwendet. Befestigt zwischen Ladecontainer und Scherenbühne wird die Verschiebung zuverlässig und präzise erfasst. Die Robustheit und Langlebigkeit überzeugten das Unternehmen, diesen Sensor zu integrieren. Er leistet präzise Messergebnisse und eine hohe Ausfallsicherheit auch bei schlechten Witterungsverhältnissen und optimiert die nötige Auf- und Abbauzeit der Catering-Fahrzeuge.