Kabelverbindung der Serie Ecolink, Bild: Ifm Electronic

Kabelverbindung der Serie Ecolink, Bild: Ifm Electronic

Kabelverbindung: gut abgedichtet und vibrationssicher

Für Applikationen in der Lebensmittelindustrie wie Abfüllanlagen hat Ifm Electronic in der Verbindungstechnik eine neue halogen- und silikonfreie Variante der Serie Ecolink entwickelt. Das neue Kabelmaterial bietet eine Temperaturfestigkeit von -25…100 °C. Auch bei Handmontage garantiert eine 6-Kant-Konturmutter eine gute Abdichtung. Der integrierte mechanische Festanschlag schützt den O-Ring vor Zerstörung durch zu festes Anziehen der Mutter. Montage und Demontage erfolgen ohne Hilfsmittel. Die Vibrationssicherung wirkt asymmetrisch und hält die Überwurfmutter fest in ihrer Position. Kabelvarianten mit großem Leitungsquerschnitt von 4 x 1 Quadratmillimetern wurden für den Nassbereich entwickelt.

Feldbus-System: modulare Kommunikationsplattform für Ethernet-Protokolle

Feldbus-System der Serie EX600, Bild: SMC
Feldbus-System der Serie EX600, Bild: SMC

Die neue SI-Einheit der Serie EX600 von SMC unterstützt den Ethernet-Powerlink-Standard. Die modular aufbaubaren Kommunikationsplattformen können mit digitalen und analogen Eingangs- und Ausgangsmodulen, einer Zählfunktion für die Betriebszyklen sowie einer Selbstdiagnosefunktion ausgestattet werden. Bis zu 9 E/A Module lassen sich mit der Einheit verbinden, so dass alle Topologien wie Stern, Ring oder Linie sowie Kombinationen dieser Arten möglich sind. Die Plattform unterstützt alle gängigen Feldbus- und Industrial Ethernet-Protokolle wie Profinet, Profibus, Ethernet/IP, EtherCat oder DeviceNet. Die Überwachung der Ein- und Ausgangssignale sowie das Einstellen von Parametern lassen sich auch über ein tragbares Handgerät erledigen. Diese Geräte können Drahtbrüche oder Kurzschlüsse erkennen.

Elektronikplattform: Steuerung von Magnetventilen

Asco Numatics Feldbus-Elektronikplattform, Bild: Asco
Asco Numatics Feldbus-Elektronikplattform, Bild: Asco

Für die digitale Steuerung von Pneumatik-Produkten komplexer Anlagenarchitekturen wurde die Asco Numatics Feldbus-Elektronikplattform der Baureihe 580 um IO-Link-Module erweitert. Bei einer Baubreite von 11, 18 und 26 mm liefern sie einen Durchfluss von 400-1400 l/min. Über ungeschirmte 3-adrige Verbindungskabel und 4- oder 5-polige M12 Standard-Verbinder für elektrische und elektronische Anwendungen wird eine einfache Inbetriebnahme gewährleistet. Damit können bis zu 32 Magnetventile pro Master sowie weitere Sensoren von Fremdanbietern, Relais und andere Komponenten auf Feldebene gesteuert werden. Anwendungsbereiche sind Förder- und Robotik-Applikationen, Pick and Place- und Montageautomaten sowie Verpackungsmaschinen. bj