LKW-Hydraulikpumpe

Bild: Parker Hannifin

Die Ventile verfügen über eine Fail-Safe-Stellung für Störungen oder Stromausfall und sind in Buchsenbauart ausgeführt, um Präzision im geschlossenem Regelkreis zu gewährleisten. Die Konstruktion wurde verstärkt, um Vibrationen und Schocks bis zu 50 G standzuhalten. Die Elektronik ist ab Werk voreingestellt. Die Ventile weisen Softwareeinstellungen von Steilheit, Bias, Linearisierung und Dynamik auf. Das Sollwertsignal liegt bei ±10 Volt oder vier bis 20 Milliampere. Der Temperaturbereich wurde auf -40 Grad Celsius bis 60 Grad Celsius erhöht. Die Servoproportionalventile sind wasser und staubdicht in Schutzart IP66/67. Die Nenngrößen 06 und 10 sind direktgesteuert, in den Nenngrößen 10, 16, 25 und 32 sind vorgesteuerte Ventile Teil des Programms. Der maximale Betriebsdruck beträgt 350 bar. Die Proportionalventile sind eine digitale Lösung des Anbieters für elektrohydraulische Anwendungen. Die digitale Variante hat gegenüber analogen Versionen Vorteile wie zum Beispiel die Softwareeinstellung des Ventilverhaltens, um die Leistung des elektrohydraulischen Systems zu steigern.

Atos

www.atos.com