BWIL-Antrieb

Bild: Voith

Die enge Verbindung zwischen Maschinen- und Antriebssystem soll Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit verbessern. Der Hersteller baut den Antrieb modular aus bewährten Komponenten auf, entsprechend der jeweiligen Maschinenanforderung. Auf diese Weise ist er schnell verfügbar. Der freiprogrammierbare Hochleistungsantrieb nutzt dynamische Servoventile zur Prozesssteuerung und ermöglicht so auch komplexe Umform- und Positionieraufgaben. Der anwendungsangepasste elektrohydraulische Antrieb ermöglicht bei Pressanwendungen Stanzkräfte bis 2.500 Kilonewton mit einer Zykluszeit von 400 Millisekunden bei 20 Millimeter Hub. Bei Scheraufgaben sind 1.000 Kilonewton Kraft bei 200 Millimeter Hub und Zykluszeiten von bis zu drei Sekunden möglich. Der Anbieter hat das Aggregat mit IE3-Motorentechnik für den Antrieb der Innenzahnradpumpe ausgestattet. Die Förderleistung der Pumpe beträgt zweimal 125 Liter. In Verbindung mit der Speicherladetechnik und zusätzlichen dreimal 50 Litern Speicher ist diese Förderleistung ausreichend, um bei Bedarf auch lange dynamische Hübe zu realisieren. Die Speicherladesysteme und die effiziente Innenzahnradpumpe verringern den Energiebedarf des Hydraulikaggregats.

Voith

www.voith.com