Serien-Hydrauliktank NG 130 aus Aluminiumguss, Bild: R+L Hydraulics

Der Serien-Hydrauliktank NG 130 aus Aluminiumguss hat ein Nutzvolumen von 123 Litern. Bild: R+L Hydraulics

Hydrauliktanks: Mehr Nenngrößen aus Aluminiumguss

R+L Hydraulics hat seine Serie von Hydrauliktanks aus Aluminiumguss erweitert. Es sind nun Ölbehälter in Nenngrößen von NG 3,5 bis NG 130 erhältlich. Der Hydrauliktank der Nenngröße NG 130 ist der bislang größte Serienbehälter aus Aluminiumguss des Herstellers. Bei einem Gewicht von 25 kg hat er ein Nutzvolumen von 123 Liter. Durch die kalkulierte Dünnwandigkeit der Behälterkonstruktion hat der NG 130 eine Kühlleistung von 2,1 kW bei 40°C Umgebungstemperatur. So kann der Anwender in vielen Fällen auf einen Ölkühler verzichten. Alle Behälter der Serie sind unlackiert, stapelbar und erlauben den Einbau von Schwallblechen. Neben dem Standardprogramm an Alubehältern der Nenngrößen NG 3,5 bis NG 130 bietet das Unternehmen auch kundenspezifische Sondertanks aus Aluminium und Stahl an, die bei Bedarf mit Spezialbeschichtungen ausgerüstet werden.

Rohrbiegemaschine: Schneller Werkzeugwechsel

Rohrbiegemaschine, Bild: Transfluid
Die neue Rohrbiegemaschine DB 40120-CNC-VE wechselt die Werkzeuge automatisch. Bild: Transfluid

Transfluid hat für die komplexe Bearbeitung die Rohrbiegemaschine T Bend DB 40120-CNC-VE entwickelt. Sie ermöglicht bei Rohren Biegeradien von 1 x D und geringe Wandstärken. Den Aufbau des Biegesystems setzt der Hersteller vollelektrisch um. Alle Bewegungsachsen sind über die spezielle Sequenzsteuerung miteinander synchronisiert oder können gegeneinander gesteuert programmiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Ablaufoptimierung über diese Sequenzsteuerung. Bediener übernehmen sämtliche Parameter aus dem CAD. Die entsprechenden Formspannstücke werden automatisch nach Bedarf abgerufen. Um die Folgekosten zu reduzieren, haben die Ingenieure ein automatisches Spannstückwechselsystem realisiert. Der Zeitrahmen für den Werkzeugwechsel ist hierbei vergleichbar mit dem eines Radienwechsels.

Auslegungssoftware: Den richtigen Filter finden

Filterauslegesoftware, Bild: Hydac
Filterauslegesoftware, Bild: Hydac

Hydac stellt ab sofort die Filterauslegungssoftware Filter-IT2 auf seiner Hompage zur Verfügung. Das webbasierte Programm wurde unter anderem für mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones konzipiert und steht zurzeit in 14 Sprachen zur Verfügung. Es basiert auf einer Produkt- und Fluiddatenbank sowie auf Erfahrungswerten aus jahrzehntelanger Hydraulik- und Schmierölpraxis. Die Filterauslegung kann individuell erfolgen oder auch, zwecks beschleunigter Abwicklung im Falle einer Bestellung, im Rahmen einer vorgegebenen Vorzugsreihe. Das Programm stellt außerdem Produktdaten bereit, unter anderem 3D-Modelle in allen gängigen Formaten; Datenblätter in frei einstellbarer Sprache; Simulation der Kaltstartbedingungen am Filter; individuelle Ersatzteillisten und Filter-Explosionszeichnungen. do