Die neuen Schlauchfamilien GH100 und GH101 von Eaton.

Die neuen Schlauchfamilien GH100 und GH101 von Eaton. Bild: Eaton

Anders als herkömmliche Kraftstoffschläuche, deren Laufzeit auf ein bis zwei Jahre begrenzt ist, sind die Lösungen GH100 und GH101 auf hohe Leistung in Systemen mit unterschiedlichen Kraftstoffarten ausgelegt. Dabei kommt ein Polymer zum Einsatz, welches vor Verschleiß schützt.

Die Schläuche sind für den Einsatz in mobilen Hochtemperaturanwendungen geeignet, zum Beispiel in Lastkraftwagen, Bussen, Land- und Baumaschinen sowie in Fahrzeugen mit umweltfreundlichem Antrieb. Sie sind mit hochprozentigen Biodieselkraftstoffen und neuen synthetischen Ölen kompatibel, was zu einer längeren Schlauchlebensdauer beiträgt. Zudem erfüllen sie alle Sicherheitsanforderungen und Qualitätsstandards.

Die neuen Modelle eignen sich laut Hersteller für Temperaturbereiche von -40 °C bis 150 °C bei Verwendung mit den Biodieselmischungen B2, B5 und B20 bzw. für -40 °C bis 125 °C bei reinem Biodiesel (B100). In Kreisläufen für synthetische Schmiermittel, zum Beispiel in Getriebeölkühlern, sind die Schläuche GH100 und GH101 für den Temperaturbereich von ‑40 °C bis 150 °C (kurzzeitig auch bis 175 °C) geeignet. kk