Bild: AS-Schneider

Bild: AS-Schneider

Der Anbieter für Industriearmaturen AS-Schneider bietet für diese Fälle nun Ventile und Ventilblöcke in einer speziellen Arctic Operations Ausführung an. Diese können Anwender auch bei Temperaturen bis minus 55 Grad Celsius ohne Bedenken einsetzen. Bei der Konstruktion der Arctic Operations Ventile achtet der Hersteller zum Beispiel darauf, dass nur Materialien verwendet werden, die auch bei niedrigen Temperaturen einen sicheren und zuverlässigen Betrieb zulassen. Das fängt schon bei der Auswahl des passenden Gehäusewerkstoffs an: Während austenitische Edelstähle eine ausreichend hohe Tieftemperaturbeständigkeit aufweisen, sind andere Werkstoffe wie etwa Messing ungeeignet, da sie bei Kälte leicht spröde werden.

AS-Schneider
www.as-schneider.com