Radialwellen-Dichtring, Bild: Freudenberg

Radialwellen-Dichtring, Bild: Freudenberg

Radialwellen-Dichtring: Dichtlippe drückt auf die Welle

Freudenberg entwickelt Dichtungen für das Hauptlager von Windkraftanlagen. Die Radialwellen-Dichtringe können stärkeren Verformungen von Hauptlager und Welle folgen, indem sie stärkere Ausgleichsbewegungen leisten. Sie halten den Schmierstoff im Hauptlager und schützen das Innere der Maschinenelemente vor Schmutzpartikeln oder Feuchtigkeit. Die Dichtungen bestehen aus einem gewebeverstärkten Trägerkörper, einer Membran und einer keilförmigen Dichtlippe. Eine schlanke und längliche Dichtlippe bilden mit dem Trägerkörper eine V-Form. Ein gebogenes Stahlband verstärkt Dichtlippe und Trägerkörper. Dadurch drückt die Dichtlippe von sich aus auf die Welle, ohne dass sie durch eine Wurmfeder fixiert werden muss. Dadurch kann sie ihre Dichtfunktion auch bei deutlich höheren Lasten auf Lager und Welle erfüllen.

Hydraulikschlauch: Schutz in Umgebungen mit hohen Drücken

Hydraulikschlauch GH681, Bild: Eaton
Hydraulikschlauch GH681, Bild: Eaton

Eaton hat den mit Stahldrahtgeflecht verstärkten Hydraulikschlauch GH681 entwickelt, der für Anwendungen in rauen Umgebungsbedingungen wie Baumaschinen, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Hebebühnen oder forstwirtschaftliche Geräte geeignet ist. Der Schlauch wird als Teil eines Hydrauliksystems verwendet und transportiert unter Druck Öl zu den Zylindern von mobilen Maschinen wie Traktoren, Hebern, Kehrmaschinen und landwirtschaftlichen Geräten. Bei der Verwendung mit einteiligen TTC-Fittings in Nichtschälausführung bietet der Schlauch eine leckagefreie Leistung der Klasse 0.

Filterregler: Materialpaarung für Außenanwendungen

CKD-Filter FW und Filterregler WW, Bild: Bibus
CKD-Filter FW und Filterregler WW, Bild: Bibus

Die CKD-Filter FW und Filterregler WW von Bibus sind für Außenanwendungen entwickelt worden. Die Materialpaarung wurde für Bedingungen bei Sonne, Wind, Regen und Schnee angepasst. Die Serie gibt es in den Größen 1/4 bis 1“ und in den Filterfeinheiten von 0,03 bis 5µm. bj