Für Studierende an Hochschulen und Universitäten steht eine ganze Reihe an hervorragenden Büchern zur Verfügung. Wir sprechen daher in erste Linie Praktiker an, also Monteure von Hydraulikanlagen, Instandhalter, Wartungspersonal, Konstrukteure und Projektanten.

Für unsere Ausbildung zur Hydraulikfachkraft werden diese Unterlagen natürlich besonders gebraucht.

Wie werden Ihre Seminarteilnehmer künftig mit den neuen Schulungsunterlagen arbeiten?

Unsere Schulungen sind in einzelne Fachgebiete eingeteilt. Zu jedem Thema gibt es ein Begleitheft, in dem der Inhalt und die gezeigten Prinzip-Bilder dargestellt sind. Jeder Teilnehmer erhält nur die Schulungsunterlagen, die im Seminar unterrichtet werden. Die Idee ist nicht neu, aber etwas in Vergessenheit geraten. Hochschulen und andere Lehrinstitute arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip. Sollte eines der Hefte erweitert oder ergänzt werden müssen, ist der Aufwand ein Themenheft zu ändern wesentlich geringer als ein ganzes Buch zu ersetzen.

Wer profitiert denn von den neuen Schulungsheften? Können Interessierte diese auch bei der IHA erwerben, wenn sie kein Seminar besuchen?

Die Hefte können natürlich über den Onlineshop auf der IHA-Homepage von jedem Interessierten erworben werden. Wichtig: Die Schulungshefte sind an viel Stellen selbsterklärend, aber nicht grundsätzlich. Es sind keine Lehrbücher. Wir sagen deshalb immer es sind schulungsbegleitende Unterlagen, da viele Themen durch zusätzliche Erklärungen, Animationen und praktische Übungen in den Seminaren untermauert werden. Wir empfehlen deshalb immer auch, das dazugehörige Seminar zu besuchen. Ich denke aber, dass natürlich andere Lehranstalten damit auch arbeiten können, wenn sie entsprechende Erläuterungen geben.

Wann dürfen unsere Leser mit den restlichen Schulungsheften der Ventil-Reihe rechnen?

Die Reihe „Ventile der Hydraulik“ wird noch durch das Thema „Proportionalventile“ und einem Heft zu Grundschaltungen und Schaltungslehre ergänzt und weitergeführt. Ich denke, dass ich diese Themen 2016 noch abschließen werde. Gerade die Anwendung der Ventile in Schaltungen ist für viele Anwender sehr wichtig. Das Verstehen von Schaltplänen soll hier ausführlich erläutert werden.

Nach den Ventilen der Hydraulik – welche weiteren Schulungsreihen sind in Planung?

Mit dem Thema Ventile der Hydraulik haben wir einen Anfang gemacht. Natürlich möchten wir ein komplettes Kompendium der Hydraulik erstellen. Folgende Themen sind geplant: Pumpen der Hydraulik, Nachschlagewerke mit den Inhalten: Physik der Hydraulik, Berechnungsformeln, Tabellen und Nomogrammen, Symbolübersicht nach DIN 1219-1 sowie die Erklärung hydraulischer Begriffe. Druckspeicher der Hydraulik unter anderem mit Funktion und Aufbau sowie Einsatzbeispielen, allgemeine Themen wie die Wartung von hydraulischen Anlagen, Fluide der Hydraulik und deren Filterung und Themen der Mobilhydraulik. Weiter werden wir die hydraulische Leitungstechnik und Auslegung von Rohr- und Hydraulik-Schlauchleitungen abhandeln. Wir haben uns hier große Ziele gesetzt und wissen auch, dass es sicher ein paar Jahre dauern wird, bis wir diese Themen realisiert haben.              

Die Heftreihe „Ventile der Hydraulik“ mit Druckventile, Wegeventile, Stromventile, Sperrventile und 2-Wege-Einbauventile sind bei der IHA unter www.hydraulik-akademie.de erhältlich.

Wolf-Rüdiger Schmidt, IHA

Wir möchten ein komplettes Kompendium der Hydraulik erstellen.

Wolf-Rüdiger Schmidt, IHA