Motor_1

Maschinen und Fahrzeuge für den Straßen- und Tunnelbau sowie in der Land- und Forstwirtschaft müssen besonders hohe Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Beständigkeit erfüllen, denn Vibrationen, Staub und Schmutz wirken auf sämtliche Komponenten. Parkers hydraulische Kühlsystem-Motoren M5AS/M5ASF sind speziell für solche harten Belastungen ausgelegt. Dafür sorgen das robuste Graugussgehäuse sowie hoch belastbare Wälzlager (zweireihige Schrägkugellager).

Maschinen und Fahrzeuge für den Straßen- und Tunnelbau sowie in der Land- und Forstwirtschaft müssen besonders hohe Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Beständigkeit erfüllen, denn Vibrationen, Staub und Schmutz wirken auf sämtliche Komponenten. Parkers hydraulische Kühlsystem-Motoren M5AS/M5ASF sind speziell für solche harten Belastungen ausgelegt. Dafür sorgen das robuste Graugussgehäuse sowie hoch belastbare Wälzlager (zweireihige Schrägkugellager).

Die Flügel und der Rotor sind druckausgeglichen und verbessern so die Lebensdauer über den gesamten Drehzahlbereich. Die Flügel sind mit Doppellippen bestückt, welche die Empfindlichkeit gegenüber Schmutz im Betriebsmedium verringern. Die Wellendichtungen liegen hinter den vorderen Wellenlagern und sind somit vor Beschädigungen geschützt. Auch die hinteren Nadellager sind für hohe Radialkräfte konzipiert

Die Motoren wurden speziell für Hochleistungsanwendungen entwickelt, bei denen hoher Druck, hohe Drehzahlen und geringe Schmierfähigkeit des Betriebsmediums auftreten können. Sie eignen sich besonders für den Einsatz in Lüftereinheiten mit bis zu 20 Kilowatt, einem maximalen Betriebsdruck von 280 bar und einer Drehzahl bis 3000 Umdrehungen pro Minute. Die Hydraulikmotoren sind in drei Baugrößen (ISO, SAE-A und als Einbauvariante) lieferbar sowie in den Ausführungen Linkslauf, Rechtslauf und mit zwei Drehrichtungen.

Integrierter Reversierfunktion

KomponentUm auch in staubigen und schmutzigen Umgebungen einen hohen Wirkungsgrad zu erzielen, können die Hydraulikmotoren mit einem Reversierventil ausgestattet werden. Dieses ermöglicht es, die Drehrichtung des Lüfterrades und des Luftstroms zu ändern. Auf diese Weise wird der Staub einfach wieder aus dem Kühler herausgeblasen. Dank der integrierten Reversierfunktion kann auf ein separates Steuerventil in der hydraulischen Anlage verzichtet werden. Dies spart Platz in engen Bauräumen, wie sie bei Bau- und Forstmaschinen oft zu finden sind. Darüber hinaus verfügen die Motoren M5AS/M5ASF optional über integrierte Proportional-Druckbegrenzungsventile und Drehzahlsensoren sowie Anti-Kavitationsventile.

Vorteile der Flügelzellentechnik

Als weiteres zentrales Merkmal der Kühlsystem-Motoren erweist sich das Konzept des Flügelzellenantriebs. Flügelzellenmotoren bieten im Vergleich zu Zahnrad- und Axialkolbenmotoren einen höheren Wirkungsgrad. Im Vergleich zu Zahnradmotoren bieten sie zudem einen stabilen volumetrischen Wirkungsgrad, der auch nach mehreren tausend Arbeitsstunden konstant bleibt. So verändert sich das Kühlniveau auch nach vielen Betriebsstunden nicht.

Der Aufbau der zwölfflügeligen Lüfter-Motoren von Parker ist hydrostatisch ausgeglichen. Die Drehmomentpulsation liegt auch bei geringen Drehzahlen bei +/- 1,5 Prozent. Der mechanische Wirkungsgrad ermöglicht einen einwandfreien Lauf ohne Druckspitzen, Ruckeln oder überhöhte Leistungsaufnahme. Der Motor läuft dadurch ruhig und arbeitet auch bei voller Last geräuscharm. Verglichen mit Zahnrad- und Axialkolbenmotoren sind Flügelzellenmotoren um bis zu zehn db(A) leiser. Damit tragen sie dazu bei, dass Bau- und Forstmaschinen die immer strengeren Lärmschutzstandards einhalten.

Geräuscharm und kraftstoffsparend

Flügelzellenmotoren sind auch die energieeffizienteste Hydrauliktechnologie, die für Anwendungen im Mitteldruckbereich derzeit auf dem Markt verfügbar ist. Die Kühlleistung lässt sich auf die jeweilige thermische Belastung abstimmen, das heißt die Kühlung erfolgt nach Bedarf. Nach Angaben des Herstellers können Energieverbrauch und Schadstoffausstoß auf diese Weise um bis zu 15 Prozent reduziert werden.

Eingesetzt werden die M5AS/M5ASF-Motoren vor allem bei Erstausrüstern von großen Fahrzeugherstellern – beispielsweise bei Lüftern von großen Land- und Baumaschinen. „Mit unseren hydraulischen Lüftermotoren können wir die Effizienz von Kühlsystemen deutlich steigern“, erklärt das Unternehmen. „Dank eines verbesserten Wirkungsgrads können Fahrzeughersteller nun die Tier-4-Abgasnorm einhalten.“ do

Autor: Dieter Timmermanns, Parker Hannifin