Simulationstisch, Bild: Moog

Der Simulationstisch, den CTI Suzhou einsetzt, erreicht Bewegungsfrequenzen von 100 Hertz. Er führt auch Ruck- und Sinusbewegungen aus und hat sechs Freiheitsgrade.Bild: Moog

Das Testlabor Centre Testing International Corporation (CTI) hat erfolgreich die erste Dauerfestigkeitsprüfung eines Antriebsstrangs und einer Kühl- und Heizanlage mit dem maßgeschneiderten hydraulischen Simulationstisch von Moog abgeschlossen. Das CTI ist eine unabhängige Institution und hat sich auf Prüf-, Kalibrierungs-, Inspektions-, Zertifizierungs- und technische Dienstleistungen spezialisiert. Als Anbieter von Dauerfestigkeitsprüfungen von Fahrzeugkomponenten benötigte das Testlabor die Mehrachsen-Straßensimulation-Lösung für einen seiner wichtigsten Kunden in China, GM Patac, einem Joint Venture von General Motors und der Shanghai Auto Group. GM Patac ist inzwischen als eine renommierte Fahrzeugforschungs- und Fahrzeugentwicklungseinrichtungen in China anerkannt.

Der hydraulische Simulationstisch besteht aus Grundplatten und einer leichten Plattform, an der spannungsresistente hydrostatisch gelagerte Zylinder befestigt sind. Um den Anforderungen des Prüflabors zu genügen, passten die Ingenieure von Moog das System in mehreren Punkten an.

Aufbau des Simulationstisches

Für den Test hatte das Labor eine Fahrzeughälfte und eine Antriebsstrangvorrichtung vorbereitet und Stützen bereitgestellt, die als Haltevorrichtung den Prüfkörper (Motor, Getriebe, Heck) mit dem Simulationstisch verbanden. Moog hatte einen Drehantrieb mit einer Verbindungsvorrichtung entworfen, die dazu dient, dem Motor ein Eingangsdrehmoment zuzuführen und auf diese Weise ein Motorausgangsdrehmoment zu simulieren und den Prüfkörpern bei Beschleunigungs- und Abbremsmanövern Kraft zuzuführen.

Ein zusätzliches elektrisches Heizsystem diente bei dem Test dazu, die Umgebungstemperatur aller Montagebereiche zu simulieren. Die Temperaturregelung ermöglichten ein SPS-gesteuertes Heißluftgebläse und Temperatursensoren. Die Sollwerttemperatur wurde über die CAE-Wärmeanalyse generiert oder es wurden gemessene Werte aus einer Realfahrt verwendet.

Hintergrund: Über das Testlabor in China

Centre Testing International Corporation (CTI) ist an der Chinese Stock Exchange notiert. Das Unternehmen bietet Produktprüfungs-, Inspektions-, Zertifizierungs- und Beratungsdienste an. Das Testzentrum nimmt Produktprüfungen für ganz verschiedene Branchen vor, unter anderem testet es: Elektro- und Elektronikprodukte, Spielzeug, Schuhwaren, Textilien, Leder, Automobiltechnik, Lebensmittel, Pharmazeutik, Kosmetik und Hartwaren. Das im chinesischen Shenzhen ansässige CTI verfügt über 30 Niederlassungen in China sowie in Taiwan, Hongkong, Singapur, Großbritannien, Deutschland und Nordamerika.