• Kupplung, Bild: R+L Hydraulics

    R+L Hydraulics stellt Kupplungen der Reihe Spidex für Anwendungen in der Hydraulik vor. Die elastischen Klauenkupplungen sind axial steckbar, durchschlagsicher und wartungsfrei. Sie zeichnen sich besonders durch ihre schwingungsdämpfende Eigenschaft aus. Spidex-Kupplungen werden zum Beispiel in Pumpen und Kompressoren, in Land- und Baumaschinen und in Windturbinen eingesetzt. Elastische Klauenkupplungen mildern kurzzeitige Drehmomentstöße durch eine zeitweilige Speicherung eines Teils der Stoßenergie. Die Nabenwerkstoffe bestehen je nach Kundenanforderung aus Stahl, Aluminium, Grauguss oder Sinterstahl.

  • Atos Pumpen, Bild: Atos

    Atos Pumpen, PFEA Flügelzellen und PVPCA Axialkolben sind gemäß ATEX 94/9/CE - Schutzklasse Ex II 2/2 GD cbk IIC T6 zertifiziert für Applikationen in potenziell explosionsgefährdeten Umfeldern. Sie sind geeignet für Anwendungen in Kategorie 2, Übertageanlagen mit Gas, Dämpfen und staubhaltigen Umfeldern. Die konstante Flügelzellenpumpen PFEA ist in drei Größen mit maximalen Druck von 300 bar und Fördervolumen von 10 bis 150 cc3/U geeignet.

  • Hochtemperaturschlauch, Bild: Meusburger

    Der IsoTemp Hochtemperaturschlauch von Meusburger ist im Dauerbetrieb für Temperaturen von bis zu 200 °C mit Wasser, Öl, Luft sowie Dampf einsetzbar. Alle medienberührenden Bauteile sind aus Edelstahl, um eine Korrosionsbildung und somit ein „Zuwachsen“ bzw. Verstopfen der Leitung zu verhindern. Mit der Überwurfmutter kann entweder eine Kupplung montiert oder direkt am Werkzeug verschraubt werden.

  • Radialwellendichtringen, Bild: SKF

    Speziell für große Wellen-Durchmesser ab 165,10 mm bis 4.572 mm bietet SKF eine umfassende Serie von HSS-Radialwellendichtringen an. Die technische Weiterentwicklung der bisher eingesetzten Gummi-Gewebe-Wellendichtringe bietet zahlreiche Vorteile und ist ohne Werkzeugkosten ab Losgröße 1 auf Wunsch auch innerhalb weniger Werktage verfügbar. Die HSS-Serien von SKF eignen sich sowohl für die Erstausstattung als auch für Instandhaltungs- und Revisionsarbeiten mit maßlich veränderten Einbauräumen. SKF bietet ihre HSS-Wellendichtringe in mehreren Ausführungen an.

  • Dichtungen, Bild: Freudenberg

    Freudenberg Sealing Technologies entwickelt neue Dichtungen für Windkraftanlagen. Die Radialwellen-Dichtringe der neuen Generation sind in der Lage, stärkeren Verformungen von Hauptlager und Welle zu folgen, indem sie grundsätzlich stärkere Ausgleichsbewegungen leisten. Darüber hinaus sind sie gut auf fettgeschmierte Anlagen abgestimmt und öffnen den Anlagenherstellern so den Weg zu neuen Bauformen, beispielsweise mit außendrehenden Hauptlagern.

  • Hydraulikschlauch, Bild: Eaton

    Eaton hat den mit Stahldrahtgeflecht verstärkten Hydraulikschlauch GH681 entwickelt, der für Anwendungen in rauen Umgebungsbedingungen wie Baumaschinen, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Hebebühnen oder forstwirtschaftliche Geräte geeignet ist. Der Schlauch wird als Teil eines Hydrauliksystems verwendet und transportiert unter Druck Öl zu den Zylindern von mobilen Maschinen wie Traktoren, Hebern, Kehrmaschinen und landwirtschaftlichen Geräten.

  • Verbindungselement, Bild: Stauff

    Die Verbindungselemente von Stauff mit einer zusätzlichen Drehachse im Anschluss bringen Bewegungsfreiheit in die Hydraulikleitung der beweglichen Anbauten von Baumaschinen oder Knickgelenken von Radladern. Die Drehverschraubungen erlauben den Ausgleich von regelmäßigen oder unregelmäßigen Dreh-, Schwenk-, und Pendelbewegungen zwischen Leitung und Maschinenteil im laufenden Betrieb beim spannungsfreien Anschluss druckführender Schlauchleitungen.

  • Pumpeneinheit, Bild: Moog

    Moog bietet eine elektrohydrostatische Pumpeneinheit (EPU) an. Von den Vorteilen, die sich aus der Kombination hydraulischer und elektrischer Antriebstechnologie ergeben, profitieren sowohl Maschinenbauer als auch fertigende Unternehmen als Endnutzer. Die EPU ist das Herzstück des elektrohydrostatischen Antriebs und ermöglicht die Realisierung dezentraler Antriebsstrukturen. Da die Technologie kein zusätzliches Hydraulikaggregat mit komplexem Leitungssystem benötigt, verringert sich der Platzbedarf von Maschinen. Die EPU ist kompakt und lässt sich durch ihr Interface in bestehende und neue Maschinendesigns integrieren.