Service Adapter TW111,  Bild: Weh

Service Adapter TW111 zum Füllen und Evakuieren von Kältemitteln. Bild: Weh

Die Adaptionslösungen von Weh sind bedienerfreundlich. Dies zeigt sich beispielsweise bei der Prüfung von Druckgaszylindern. Das Anschließen an den kundenseitigen Anschluss erfolgt in Sekundenschnelle ohne schrauben zu müssen. Im Vergleich zu konventionellen Schraubanschlüssen werden Bediener durch den Wegfall des mühsamen An- und Abschraubens erheblich entlastet. Erkrankungen der Sehnen und Gelenke gehören somit der Vergangenheit an. Weh-Adapter tragen außerdem in vielerlei Hinsicht zu einem sicheren Arbeitsumfeld bei. Unternehmensleiter wiederum begrüßen die beträchtlichen Einsparungen an Arbeitszeit in der Produktion und bei der Prüfung und Wartung von Geräten.

Adapter TW18V, Bild: Weh
Adapter TW18V mit pneumatischer Betätigung über Ventilknopf für Dichtheitsprüfungen an Außengewinde. Bild: Weh

Die einfache Bedienung, Wartungsfreundlichkeit und hohe Dichtheit der Adapter haben es weltweit ermöglicht, zuverlässige Prüf- und Qualitätskontrollen durchzuführen. Viele der Adapter sind bereits erfolgreich in der Automobilindustrie im Einsatz. Aber auch in anderen Industrien, in denen Druckprüfungen durchgeführt werden müssen, wie zum Beispiel in der Hydraulikindustrie, Kälte-Klima-Technik sowie im gesamten produzierenden Gewerbe, werden Weh-Adapter eingesetzt.

Eine Vielzahl von Anschlusskonfigurationen und Betätigungsmöglichkeiten stehen für die Schnellanschlüsse zur Verfügung. Für Dichtheitsprüfungen, die nur gelegentlich anfallen oder wenn nur kleine Stückzahlen geprüft werden müssen, bevorzugen viele Kunden manuell betätigte Adapter. Hierfür sind Weh-Adapter für die unterschiedlichsten Gewindeanwendungen wahlweise mit Schiebehülse oder Handhebel beziehungsweise Spannhebel verfügbar. Durch Betätigung dieser Elemente greifen die Spannzangen entweder im oder auf dem Gewinde des Prüflings und stellen so die druckdichte Verbindung her.

Adapter TW17H, Bild: Weh
Adapter TW17H mit Handhebelbetätigung für Dichtheitsprüfungen an Innengewinde. Bild: Weh

Die Handhebelbetätigung ermöglicht besonders bequeme und handliche Bedienung der Adapter. Ein Vorteil dieser Betätigung ist nicht nur die Bedienung mit einer Hand, sondern auch die Vermeidung von Querkräften beim Anschließen, das heißt Beschädigungen am Prüfling durch Seitenkräfte, die beim Anschlussvorgang entstehen, werden verhindert. Die beliebtesten Adapter für diesen Anwendungszweck aus dem Produktportfolio von Weh und daher seit vielen Jahren in fast allen Industrien zu finden, sind die Adapter TW17 und TW18, die an nahezu allen genormten Innen- oder Außengewinde anschließen und mit einer Handhebelbetätigung ausgestattet sind.

Aufgrund des modularen Aufbaus der TW17 und TW18 Baureihe sind die Adapter vielfältig einsetzbar und neben der H-Version mit Handhebelbetätigung auch als V-Version mit pneumatischer Betätigung über Ventilknopf oder als P-Version für externe manuelle, halb- oder vollautomatische Ansteuerungen verfügbar. Die Betätigungen können jederzeit ganz einfach gewechselt werden. Hierfür muss lediglich der hintere Teil des Adapters ausgetauscht werden. Die V-Version sowie die P-Version werden bei der Serienfertigung zur Dichtigkeitsprüfung von hydraulischen und pneumatischen Komponenten eingesetzt. Da hier oft hohe Stückzahlen während des Produktionsprozesses geprüft werden müssen, werden dafür gerne Adapter, die zur Automatisierung geeignet sind, verwendet.

Mit den Schnellanschlüssen für Pneumatik- und Hydraulikanwendungen sowie zum Füllen und Evakuieren von Industriegasen jeglicher Art, wird das breite Produktspektrum des Herstellers jeder Anforderung gerecht. Neben den Anwendungen zum Prüfen von Bauteilen, wie zum Beispiel Dichtheitsprüfungen an Motorblöcken, Hydrauliksystemen, Druckgeräten und -anlagen, werden die Adapter aber auch zum Abfüllen von Kältemitteln verwendet. Im Vordergrund stehen hier vor allem eine effiziente und zeitsparende Handhabung, die Bedienersicherheit sowie der Umweltschutz. Die Werkzeuge müssen sich beim Befüllen und Evakuieren von Kältemitteln oder bei Druck- und Funktionsprüfungen von verschiedenen Komponenten als echte Helfer erweisen. Hierbei hat sich der Weh-Adapter TW111 seit vielen Jahren bewährt.

Der Fokus der Entwicklungsingenieure in Illertissen liegt auf der Sicherheit des Bedieners und der Berücksichtigung von Umweltaspekten. Die zunehmende Nutzung der Produkte weltweit ist der beste Beweis für die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Produkte. Kompetente Vertriebspartner in nahezu allen Industrieländern bieten sichere, zuverlässige und einfach zu handhabende Adapter und spezielle Schnellanschlüsse für die Produktion und Wartung an. wh

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!