Komponent
Großmechanische Bearbeitung der Komponenten bei Siempelkamp. Bild: Siempelkamp

Um die 50.000 Tonnen möglichst gleichmäßig auf ein Kundenwerkzeug einwirken zu lassen, sind vier Rückzugszylinder erforderlich, die den Laufholm millimetergenau positionieren. Pro Pressgang formt die 500-Meganewton-Nanshan-Presse von den großen Strukturteilen jeweils nur ein Teil. Zur Fertigung kleinerer Teile wie Turbinenscheiben verfügt sie zusätzlich über einen internen und externen Ausstoßer. Per FEM berechnete Druckverteilplatten gewährleisten, dass die vorgegebenen Verformungstoleranzen eingehalten werden. Alle Druckverteilplatten und der Werkstückausstoßer für Strukturteile, der sogenannte Line-Injector, wurden aus Grobblechen in der Stahlgüte S355JR+N von der Dillinger Hütte gefertigt.

Gesenkschmiedepresse

Druck mit Grobblechen

Gleich zwei Rekorde stellte die Krefelder Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau mit dem Bau einer 50.000-Tonnen-Gesenkschmiedepresse auf: Für die größte bislang in Deutschland gefertigte Presse ihrer Art wurde in der gruppeneigenen Gießerei mit dem Abguss von 320 Tonnen Flüssigeisen zugleich der bisherige Weltrekord gebrochen. Stärke, die auch von den Lieferanten gefragt war. So vertraute Siempelkamp einmal mehr auf Grobbleche der Dillinger Hütte. Für die Druckverteilplatten und den Verschiebetisch der Mega-Presse lieferte der europäische Marktführer im Dickblechbereich erstmals 510 Millimeter dicke Bleche. Trotz dieser extremen Blechdicke sicherte die Dillinger Hütte mechanische Eigenschaften zu, wie sie gemäß EN 10025 für maximal 400 Millimeter dicke Bleche gelten. Gebündelte Kompetenz von zwei Unternehmen auf höchstem Niveau und damit beste Voraussetzungen für eine Presse, die als Herzstück eines neuen Schmiedewerks der Nanshan-Gruppe in China viele Jahrzehnte lang gleichermaßen präzise wie zuverlässig arbeiten soll.

Zylinder
Die in der großmechanischen Bearbeitung fertiggestellten Zylinder mit einer Presskraft von 6250 Tonnen werden per Schiff nach China transportiert. Bild: Siempelkamp

Sie war für Siempelkamp Partner der Wahl, galt es doch über 500 Millimeter dicke Grobbleche mit anspruchsvollen mechanischen Eigenschaften zu fertigen und in einem sehr engen Zeitrahmen Just-in-time zu liefern. „Durch die langjährige Partnerschaft mit der Dillinger Hütte wissen wir, dass wir die zugesagte Qualität verlässlich geliefert bekommen“, sagt Friedhelm Wittenberg, zuständiger Einkäufer bei Siempelkamp. „Mitbewerber kommen an diese Qualität nicht ran.“ Insgesamt zwölf dieser Grobbleche kamen hier zum Einsatz – mit Rohgewichten von über 39 Tonnen. „Je dicker die Bleche sind, desto besser ist die Druckverteilung“, so Friedhelm Wittenberg. In intensivem Austausch mit der Dillinger Hütte wurden die spezifischen Anforderungen wie Fertigabmessungen, Liefertermine und -reihenfolge, mechanische Werte sowie ein eingeschränktes Kohlenstoffäquivalent festgelegt.