Franz Graf

Franz Graf

Seit Anfang des Jahres gelten in Europa und USA neue Abgasnormen. Mobile Neumaschinen mit mehr als 130 und weniger als 560 Kilowatt, die in den USA oder Europa verkauft werden, müssen der Abgasstufe III B beziehungsweise der US-Norm Tier 4 Interim entsprechen.

Doch dabei bleibt es nicht. Ab Januar 2012 gilt das dann auch für die Leistungsklassen zwischen 57 und 130 Kilowatt, und ein Jahr später sind obendrein die kleineren Maschinen mit 37 bis 56 Kilowatt betroffen. „Wir mussten“, betont Thomas Weber, Geschäftsführer von Volvo Construction Equipment, „das Design unserer großen Radlader komplett ändern.“ Denn: Um die Grenzwerte einzuhalten, braucht`s aufgrund konstruktiver Maßnahmen im Motorraum mehr Platz. Oder anders ausgedrückt: viel Geld und Entwicklungskapazitäten.  

Der Leidensweg geht jedoch noch weiter. Auf die Stufe III B soll ab 2014 die Stufe IV folgen. Und in Brüssel wird bereits heute über die Stufe V diskutiert.  Da murrt dann selbst der VDMA kräftig. Joachim Schmid, der im Verband als Geschäftsführer die Interessen der deutschen Bau- und Baustoffmaschinenhersteller vertritt, hält eine weitere Verschärfung für „nicht sachdienlich“ (Seite 10).

Wer verfolgt hat, was die Einführung der ErP-Richtlinie für die Elektromotorenszene und Anwender für Folgen hatte – und die Normungsgremien denken heute schon über die Effizienzklasse IE5 und weitere nach – kann sich leicht ausmalen, mit welch heißer Nadel derzeit in der Baumschinenbranche gestrickt wird. Keine Frage: Energieeffizienz und Abgasemissionen müssen heute im Pflichtenheft der Konstrukteure und Entwickler ganz oben verankert sein.

Doch muss die Relation stimmen. So ist der Wunsch von Thomas Weber nach „einer realistischen Gegenüberstellung von Kosten und Nutzen und daraus resultierende praxisgerechte Lösungen“ durchaus legitim. So bleibt die Redaktion schon alleine deshalb dran an diesem Thema, weil auch die Hydrauliker interessieren wird, wie`s weitergeht. Die Fluidtechniker wird aber auch sicherlich unser Spezial Schiffbau interessieren, das auf 48 Seiten vielschichtige Einblicke in die Welt der Ozeanriesen bietet. Viel Spaß bei der Lektüre.