Die Luftkissen-Konstruktion SKF Dynamic Stabilizer Cover reduziert den Strömungswiderstand von Flossenstabilisatoren.

Die Luftkissen-Konstruktion SKF Dynamic Stabilizer Cover reduziert den Strömungswiderstand von Flossenstabilisatoren. Bild: SKF

Zudem erhöht diese die Effizienz von Schiffen mit einschwenkbaren Flossenstabilisatoren des Typs S und Z von SKF.

Der Einsatz von Flossenstabilisatoren zur Steuerung der Rollbewegung führt bei Fähren oder Handelsschiffen zu einer Erhöhung von Fahrkomfort und Sicherheit. Einschwenkbare Ausführungen – wie etwa die Flossenstabilisatoren des Typs S und Z von SKF – reduzieren dabei den Strömungswiderstand. Bei einem Schiff in Bewegung erzeugt die Öffnung des seitlich im Schiffsrumpf angebrachten Flossenkastens jedoch Turbulenzen. Dafür wurde nun eine Möglichkeit entwickelt, mit der sich der Strömungswiderstand noch weiter senken lässt: Beim neuen Dynamic Stabilizer Cover (DSC) kommen zwei Luftkissen zum Einsatz, die mithilfe kleiner Stahlschienen oben und unten am Flossenkasten angebracht werden. Im Normalbetrieb werden die Kissen mit Druckluft aus dem Pneumatiksystem des Schiffes aufgepumpt. Die gefüllten Kissen verschließen so die Öffnung des Flossenkastens. Tests haben erwiesen, dass die stromlinienförmigen Kissen den Strömungswiderstand um circa 90 Prozent reduzieren können. kk