Schutzhülsen

Bild: Swepro

Die Edelstahl-Schutzhülse schützt die Düse vor Abrieb beim Kontakt mit kratzunempfindlichen Oberflächen. Sie wurde so konzipiert, dass die Düse durch die seitlichen Öffnungen mit Umluft versorgt wird, damit das Venturiprinzip der Düse weiterhin funktioniert und das Blasbild sowie die Blaskraft erhalten bleiben. Die Kunststoffhülse aus Polyoxymethylen (POM) hat die gleiche Konstruktion. Der Unterschied dabei liegt jedoch in dem „weicheren“ Werkstoff. Polyoxymethylen ist ein besonderes Kunststoffmaterial, das sich aufgrund seiner hohen Festigkeit sowie seines ausgezeichneten Gleit- und Abriebverhalten als Werkstoff für Anwendungen eignet, bei denen unter extremen Bedingungen hohe Leistungen gefordert werden.

Swepro               

www.swepro.de