CSD- und CSDX-Schraubenkompressor, Bild: Kaeser

CSD- und CSDX-Schraubenkompressor, Bild: Kaeser

Schraubenkompressor: Förderleistung an Druckluftverbrauch anpassen

Kaeser stattet die fluidgekühlten CSD- und CSDX-Schraubenkompressoren mit IE4-Motoren aus. Damit ist gewährleistet, dass Druckluftstationen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, und Energiekosten werden um rund ein Prozent eingespart. Die Schraubenrotoren der Kompressorblöcke sind mit dem Sigma-Profil ausgestattet. Die interne Steuerung Sigma Control 2 ermöglicht, die Förderleistung an den Druckluftverbrauch anzupassen. Mit Motorleistungen von 45 bis 90 kW decken die fünf Modelle der beiden Baureihen Liefermengen von 8,3 bis 16,1 m³/min (bei 8,5 bar) ab und sind für Drücke bis 15 bar ausgelegt. Variable Schnittstellen und steckbare Kommunikationsmodule erhöhen die Flexibilität beim Anbinden an maschinenübergreifende Druckluft-Managementsysteme.

Ventilterminal: Multipolanschlüsse für bis zu 24 Stationen

Ventilterminal, Bild: Airtec
Ventilterminal, Bild: Airtec

Airtec stellt die Ventilterminals der Baureihen AFT 10 und AFT 15 vor. Die modularen Systeme sind mit SubD25-, SubD44- oder IO-Link-Multipolanschlüssen sowie Schnittstellen für ProfiNet, Profibus, EtherCAT oder CanOpen erhältlich. Auf dem Grundplattensystem können bis zu 24 Ventilstationen mit Durchflussraten 400 bzw. 600 Nl/min bei Drucktrennung und mehrfacher Druckeinspeisung angeschlossen werden. Jede Station lässt sich variabel mit 2 x 3/2-Wege, 1 x 5/2- oder 1 x 5/3-Wege Ventilen in Ventilgrößen von 10 mm oder 14 mm bestücken, die mit einem Arbeitsdruck zwischen 3 und 8 bar beaufschlagt werden können. Die Terminals sind für einen Temperaturbereich von 5 °C bis +50 °C ausgelegt und zur Befestigung auf Hutschienen oder über Durchgangsbohrungen adaptiert.

Filtersystem: stabiler Taudruck und niedriger Differenzdruck

Trocknungs- und Filtersystem OFAS , Bild: Parker Hannifin
Trocknungs- und Filtersystem OFAS , Bild: Parker Hannifin

Parker Hannifin bietet die integrierten Trocknungs- und Filtersysteme CDAS (Clean Dry Air System) und OFAS (Oil Free Air System). Beide Systeme nutzen die Snowstorm-Fülltechnologie, die die Packungsdichte maximiert und der Kanalbildung vorbeugt. Sie gewährleistet einen stabilen Taupunkt, trägt zu einem niedrigen Differenzdruck bei und minimiert den Energieverbrauch. Die OIL-X-Filter sind für die Wasserabscheidung, Koaleszenzfiltration, Trockenpartikelfiltration und Öldampfabscheidung erhältlich. Der Trocknungsvorgang wird automatisch an die Bedingungen der Umgebung sowie an den Druckluftbedarf angepasst. Durchflusswege und Zylinderventilsysteme mit vollem Strömungsquerschnitt sorgen für einen ungehinderten Luftstrom. Differenzdruck und Energieverbrauch können minimiert werden. bj