Die beiden IZN10-X367 Ionisierer von SMC sind für den Abbau statischer Elektrizität mit geringem Druckluftverbrauch oder für große Abstände konzipiert.

Die beiden IZN10-X367 Ionisierer von SMC sind für den Abbau statischer Elektrizität mit geringem Druckluftverbrauch oder für große Abstände konzipiert. Bild: SMC

Zwei Varianten sind erhältlich: Die Energiesparausführung ist für den Abbau statischer Elektrizität aus geringer Entfernung konzipiert. Ihr Highlight ist der geringe Druckluftverbrauch. Die zweite Variante mit höherem Durchfluss ist für größere Entfernungen ausgelegt. Sie deckt über den 360° drehbaren Düsenkopf große Areale bis etwa 500 mm Abstand ab. Beide Modelle zeichnen sich durch ein schmales Design aus und erweitern die Einsatzmöglichkeiten der IZN10-Serie von SMC. Für den Abbau statischer Elektrizität auf Mikrochips, optischen Linsen oder Teilefördergeräten und Förderanlagen sind diese Ionisierermodelle gut geeignet.

Die beiden neuen Ionisierer IZN10-X367 unterscheiden sich in der Art der  Erzeugung der Blasluft voneinander. Das Energiesparmodell arbeitet mit einem konstruktiven Kniff, um den minimalen Druckluftverbrauch zu erreichen: Hier wird die zugeführte Druckluft über einen externen Lufteinlass auf beiden Seiten durch Umgebungsluft unterstützt. Auf diese Weise wird das Durchflussvolumen trotz des geringen Drucklufteinsatzes deutlich erhöht. kk