Single-Use-Membranventil Gemü Sumondo

Single-Use-Membranventil Gemü Sumondo. Bild: Gemü

Der Trend zu vereinfachten Anlagendesigns im Upstream- und Downstream-Bereich sowie die effektive Vermeidung von Kreuzkontaminationsrisiken räumen der Single-Use-Technologie – vor allem in der pharmazeutischen Verfahrenstechnik – einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Insbesondere bei der Herstellung kleinerer Batchgrößen, welche zum Beispiel in Forschungs- und Pilotanlagen benötigt werden, kommt die Single-Use Technologie immer mehr zum Einsatz. Bei dem neuen Ventil werden Ventilkörper und Antrieb durch einen definierten Vorgang miteinander verbunden. Nach dem Anwendungsprozess wird lediglich der Ventilkörper abgetrennt, der Antrieb selbst verbleibt für die Mehrfachnutzung in der Anlage.

Gemü

www.gemu-group.com