Rohrleitungssystem, Bild: Boge Kompressoren

Das Rohrleitungssystem unterscheidet sich in einigen Punkten von anderen Aluminium-Rohrleitungssystemen. Bild: Boge Kompressoren

Mit Airficient erweitert Boge Kompressoren sein Portfolio um ein energieeffizientes Rohrleitungssystem. Die Aluminiumrohre und -fittings sind im Gegensatz zu Stahlsystemen dauerhaft gegen Korrosion beständig. Der Vorteil gegenüber Kunststoffrohren liegt in der Resistenz gegenüber UV-Strahlen. Darüber hinaus hält das System Temperaturen zwischen –30 Grad Celsius und +80 Grad Celsius stand. Das System eignet sich für den Transport von Druckluft, Stickstoff und Vakuum. Anwender sollen nach Angaben des Herstellers über die Langlebigkeit des Systems und die Investitionssicherheit bis zu 30 Prozent der Gesamtkosten sparen.

„Airficient ermöglicht einen effizienten und nahezu verlustfreien Drucklufttransport zwischen unseren hochwertigen Druckluftanlagen und steigert so die Energieeffizienz des Gesamtsystems“, erklärt Produkt-Marktmanager Markus Henkel. Die Aluminiumrohre werden mit gleichbleibenden Durchflussraten und sauberer Druckluft hohen Anforderungen gerecht. Die REACH- und RoHS-konformen Rohrleitungen und Fittings sind spezialbeschichtet und weisen dadurch eine lange Lebensdauer auf. Mit seiner Beständigkeit gegen Temperaturen von –30 und 80 Grad Celsius bei einem Betriebsdruck bis 16 bar ist das System hitzeresistenter als andere Rohrleitungssysteme aus Aluminium. Der Hersteller gibt zehn Jahre Garantie in Bezug auf Materialfehler.

Energie im Fluss

Im Vergleich zu anderen Systemen sei es einfacher und zeiteffizienter zu installieren, erklärt das Unternehmen. Die Fittings verbinden die Rohre mit Klemmringen an der Oberfläche. Dadurch werden Verengungen, wie sie bei gepressten Rohrverbindungen vorkommen, vermieden und Druckverluste ausgeschlossen. Die Spezialbeschichtung verhindert Oxidation, die bei standardmäßig eingesetzten Kupfer- und Stahlrohren zu korrosiven Materialschäden führen kann. Das System ist öl- und silikonfrei. Anwender sollen mit dem System die Energieeffizienz steigern und so die Gesamtkosten um bis zu 30 Prozent senken.

Das System ist kompatibel mit allen Produkten des Herstellers. Im Bereich Druckluft ist es sowohl für ölfreie als auch für ölgeschmierte Anwendungen einsetzbar. Darüber hinaus eignet es sich für die Übertragung von Inertgasen, wie beispielsweise Stickstoff. Beim Transport von Vakuum hält es einem Druck bis 13 Millibar stand; im Vergleich dazu erreichen verzinkte Stahlrohre lediglich 300 Millibar. do